CeBIT: Iiyama kündigt günstiges 27-Zoll-Display mit 2560 mal 1440 Pixeln an

Der ProLite XB2776QS kommt mit diversen Ergonomie- und Anschluss-Optionen. Er erreicht eine Helligkeit von 350 Candela pro Quadratmeter und einen Kontrast von 1000:1. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt zum Marktstart Mitte März 499 Euro.

Iiyama stellt auf der ab morgen für Besucher geöffneten CeBIT in Hannover ein ergonomisches 27-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkten (WQHD) vor. Die verwendete IPS-Technologie (In-Plane-Switching) bietet gegenüber herkömmlichen TN-Panels größere Blickwinkel und mehr Helligkeit. So erreicht der ProLite XB2776QS laut Datenblatt 350 Candela pro Quadratmeter und horizontale wie vertikal Blickwinkel von 178 Grad.

Iiyama XB2776QS (Bild: Iiyama)

Der statische Kontrastwert ist mit 1000:1 angegeben, der dynamische mit 5.000.000:1. Die Reaktionsgeschwindigkeit beträgt laut Hersteller 5 Millisekunden.

Der 16:9-Monitor lässt sich bis zu 11 Zentimeter in der Höhe verstellen, um 24 Grad nach hinten und um 4 Grad nach vorne neigen, um jeweils 170 Grad seitlich schwenken und um 90 Grad drehen (Pivot-Funktion). Für die Audioausgabe sorgen zwei 1,5-Watt-Stereolautsprecher.

An Schnittstellen stehen außer einem Kopfhöreranschluss VGA, DVI, HDMI und DisplayPort zur Verfügung. Damit lässt sich der Bildschirm an einer Vielzahl von Endgeräten betreiben, etwa PC, Mac oder Spielkonsole.

Im Betrieb verbraucht das Display typischerweise 43 Watt. Im Standby sinkt die Leistungsaufnahme auf maximal 0,5 Watt. Einen Netzschalter zur vollständigen Trennung vom Strom gibt es nicht.

Der ProLite XB2776QS soll Mitte März in Schwarz im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt relativ günstige 499 Euro. Zum Lieferumfang gehören je ein Audio-, VGA-, DVI- und Netzkabel sowie ein Handbuch.

Ähnlich ausgestattete Monitore haben Asus, Eizo und Samsung im Programm – allerdings zu einem teils deutlich höheren Preis. Eizo verkauft seinen Ende Januar vorgestellten FlexScan EV2736W für 859 Euro UVP. Onlinehändler listen ihn ab rund 765 Euro. Der Samsung Syncmaster S27A850D LED kostete zum Marktstart im September 2011 knapp 800 Euro und im Internet inzwischen etwa 630 Euro. Den Asus PB278Q gibt es für 579 Euro UVP oder online ab rund 515 Euro.

Tipp: Sind Sie ein CeBIT-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: CeBIT, Displays, Iiyama

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu CeBIT: Iiyama kündigt günstiges 27-Zoll-Display mit 2560 mal 1440 Pixeln an

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. März 2013 um 20:18 von Daniel Bo

    Dell hat mit dem U2713 ebenfalls so einen Monitor, der schon auf dem Markt ist für ~ € 470,-…

    • Am 5. März 2013 um 8:27 von Marcus Schommler

      Genau an dieses Modell dachte ich auch gerade – ich sitze vor seinem Vorgänger und bin schon mit diesem sehr zufrieden.
      Und somit relativiert sich die im Artikel genannte „Günstigkeit“ sehr schnell wieder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *