Paypal-Gründer startet Smartphone-Bezahldienst Affirm

Einer der Paypal-Gründer, Max Levchin, arbeitet an einem Start-up im Bereich Mobile Payment, wie All Things Digital berichtet. Anders als etwa bei Square oder Stripe setzt sich Affirm, wie der neue Dienst heißt, das Ziel, Bezahlvorgänge mit möglichst wenigen Klicks einzurichten.

Smartphone-Bezahldienst Affirm (Bild: Affirm)

Dem Blog des Wall Street Journal sagte Levchin: “Wir versuchen, so nahe wie nur möglich an einen einzigen Klick heranzukommen, wie es auf dem Desktop schon immer war. Auf Mobilgeräten ist es von größter Wichtigkeit, dass der Kunde sofort bezahlen kann, sonst verliert man ihn.”

Affirm wird die Authentifizierung von Facebook nutzen, um die Identität des Käufers zu prüfen. Ist sie etabliert, garantiert es dem Händler die Zahlung. Zusätzlich können Postleitzahl oder eine Mobilgeräte-ID abgefragt werden. Derzeit läuft in den USA ein Test mit dem Blumenversender 1-800-Flowers.

“Sie können Ihren Kauf letztlich auf eine digitale Rechnung setzen. Wir sorgen dafür, dass das funktioniert, indem wir ermitteln, ob Sie jemand sind, der seine Rechnungen auch bezahlt”, erklärt Levchin. Ihm zufolge steht Affirm ein “niedriger Millionenbetrag” zur Verfügung, der von ihm und einigen Freunden stamme.

Levchin und Weggefährten hatten 2002 Paypal für 1,5 Milliarden Dollar an Ebay verkauft. Er gründete anschließend das Social-Media-Angebot Slide, das Google 2010 übernahm. Levchin aber verließ Google 2011. Im Dezember des gleichen Jahres wurde er in Yahoos Aufsichtsrat berufen. Mit seiner Firma HVF ist er auch im Bereich Big Data aktiv.

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Paypal-Gründer startet Smartphone-Bezahldienst Affirm

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *