France-Telecom-CEO: Apple unter Cook ist weniger arrogant

Dem Chef eines großen europäischen Netzbetreibers zufolge ist es unter Tim Cooks Führung einfacher geworden, Geschäfte mit Apple zu machen. “Apple ist flexibler geworden, achtet mehr auf die anderen und verhält sich wahrscheinlich etwas weniger arrogant”, sagte France-Telecom-Orange-CEO Stephane Richard Journalisten auf dem Mobile World Congress in Barcelona.

tim-cook

Er bezog sich damit vor allem auf den Status quo von vor zwei Jahren, wie All Things D berichtet. “Ich glaube, sie stehen vielleicht etwas mehr unter Druck, und das ist ganz angenehm.”

In der Tat war Apples verstorbener CEO Steve Jobs kein Freund von Mobilfunknetzbetreibern und suchte nach Wegen, ohne sie auszukommen. Zwei Jahre lang mussten Apple-Mitarbeiter vor dem Start des ersten iPhone nach einer Möglichkeit forschen, um das WLAN-Spektrum für Telefonanrufe zu nutzen.

Schließlich war Apple aber doch auf die Mobilfunknetze angewiesen: Jobs gab seine Idee 2007 auf und formte lukrative Exklusiv-Partnerschaften mit AT&T in den USA, mit T-Mobile in Deutschland und anderen Carriern weltweit. Inzwischen sind Apple-Smartphones aber in fast jedem Land bei mehreren Providern sowie ohne Netzbindung erhältlich.

Richard kommentierte auf dem MWC außerdem das Überangebot an Mobilbetriebssystemen, da die Marktführer Android und iOS von Blackberry, Microsoft, und Mozilla angegriffen werden. “Es gibt wohl nicht ausreichend Platz für jeden. Aber wir hoffen alle, dass sich von diesen Alternativen wenigstens eine als drittes Ökosystem etablieren wird.”

Den Mobile World Congress hat von den genannten bisher Firefox OS dominiert. Ein Ausrufezeichen setzte aber auch Nokia, das Windows Phone 8 mit dem Lumia 510 erstmals zu einem Preis von 139 Euro verfügbar macht.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu France-Telecom-CEO: Apple unter Cook ist weniger arrogant

  • Am 26. Februar 2013 um 22:01 von VH

    Arogant ist leider eine Fehldeutung, denn es war die wertvolle Unachgiebigkeit gegenüber der Durchschnittlichkeit mit der Konsequenz Zeichen gesetzt und die Welt verändert zu haben.

    Nichts ist einfacher als mit dem Strom zu schwimmen, und – schade – dieser Vorteil wird nur einer in den Augen der Mitbewerber sein.

    Wartet, und es wird die Kleider wechseln und es wird erneut die Bühne betreten. Der Name wird nicht Cook sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *