Google Glass soll noch 2013 für unter 1500 Dollar kommen

Google hat die Entwicklung seiner Computerbrille Glass beschleunigt und will sie noch vor Ende dieses Jahres an den Start bringen. Das bestätigte der Suchkonzern gegenüber News.com. Der Verkaufspreis soll weniger als 1500 Dollar betragen.

Der freie Verkauf an Verbraucher war bislang erst für 2014 vorgesehen. Als Google Project Glass im letzten Jahr ankündigte, stellte es nur Softwareentwicklern in Aussicht, schon früher an die Augmented-Reality-Brillen zu kommen.

Google-Glass-photo

In den letzten Monaten hat Google aber offenbar seinen Zeitplan gestrafft. In San Francisco und New York fanden bereits Entwickler-Hackathons statt. In dieser Woche lobte Google außerdem einen Wettbewerb für weitere Interessenten in den USA aus. Sie können “Glass Explorer” werden und die Computerbrille zum Preis von 1500 Dollar erwerben, wenn ihnen eine besonders kreative Verwendung dafür einfällt. Mit einem neuen Video demonstrierte Google außerdem die Sprachsteuerung seiner Brille.

Mit Google Glass im Zusammenhang stand auch der Bericht über angeblich von Google geplante Retail Stores. Demnach soll die Entscheidung zugunsten eigener Läden gefallen sein, da es für interessierte Verbraucher unverzichtbar sei, etwas wie Google Glass selbst zu erproben. Die ersten Googles Stores sollen deshalb ebenfalls noch in diesem Jahr eröffnet werden.

News.com konnte außerdem in Erfahrung bringen, dass sich Glass über Bluetooth sowohl mit Android-Smartphones als auch mit Apples iPhone verbinden kann. Über die WLAN- oder Mobilfunkverbindung des gekoppelten Geräts kann es Daten beziehen, verfügt aber über kein eigenes Mobilfunkmodul.

Joshua Topolsky, Chefredakteur von The Verge, konnte Glass bereits in der New Yorker Google-Zentrale erproben. Er beschrieb seine Erfahrung als “fast identisch” mit den Eindrücken in Googles Demo-Video. Schwierigkeiten bereiteten ihm allerdings die manchmal langsam reagierende Sprachsteuerung sowie ausbleibende Daten – ohne eine gute Datenverbindung sei das Gerät kaum zu nutzen.

Die Glass-Entwickler räumten eine noch nicht perfekte Erfahrung ein. Sie beabsichtigen monatliche Updates für das Gerät, wenn das Explorer-Programm mit den ersten Nutzern anläuft.

[mit Material von Eric Mack, News.com]

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Google Glass soll noch 2013 für unter 1500 Dollar kommen

  • Am 24. Februar 2013 um 21:40 von Mac-Harry.dec

    Ein Chromebook für 1.500, eine Brille für 1.500? Sonst noch welche Produktideen für alle?

    • Am 28. Februar 2013 um 21:31 von userr

      Lies doch die Headline nochmal…. In Bezug auf die Brille :)

  • Am 25. Februar 2013 um 16:09 von Ickenichdu

    @Mac-Harry
    Schonmal dran gedacht, dass das nur zu beginn teuer ist.
    Guck dir doch mal an was 2010 Smartphones gekostet haben und vergleich das mit heutigen Geräten, welche die gleiche Leistung bieten :)
    PS:
    Beim Vergleich natürlich keine Apple Produkte nehmen, die waren gemessen an der Leistung schon immer teurer als alle anderen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *