Apple nimmt Mac Pro aus seinem Onlineshop

Der Mac Pro ist ab sofort nicht mehr in Apples Online Store erhältlich. Zwar sind die drei möglichen Konfigurationen weiterhin gelistet, aber mit der Versandinformation “Derzeit nicht verfügbar” versehen. Dies gilt nicht nur für die deutsche, sondern auch für andere europäische Ausgaben des Shops.

Hintergrund ist die Ankündigung Apples vom letzten Monat, den Mac Pro ab dem 1. März nicht mehr in den 27 EU-Mitgliedsstaaten zu verkaufen. Denn der seit über zwei Jahren nicht mehr aktualisierte Rechner erfüllt als einziges Produkt aus Apples Sortiment neue EU-Richtlinien für die Sicherheit elektronischer Geräte nicht. Sie gelten auch für die vier EFTA-Staaten Schweiz, Island, Liechtenstein und Norwegen sowie die EU-Beitrittskandidaten.

Der Mac Pro ist ab sofort nicht mehr in Apples Online Store verfügbar (Screenshot: ZDNet.de).

Der Mac Pro ist ab sofort nicht mehr in Apples Online Store verfügbar (Screenshot: ZDNet.de).

Unter anderem verstoßen die Lüfterabdeckungen des Mac Pro gegen die neuen Richtlinien. Ein weiteres Problem sind stromführende Anschlüsse für externe Geräte.

Dass Apple den Mac Pro bereits jetzt nicht mehr online anbietet, kommt etwas überraschend. Schließlich dürfte es den Rechner theoretisch noch knapp zwei Wochen verkaufen. Seine Handelspartner können vorhandene Lagerbestände ohnehin auch nach dem 1. März abverkaufen, obwohl der Vertrieb dann offiziell eingestellt ist. In den USA, Japan und Ländern außerhalb Europas wird der Mac Pro auch weiterhin verfügbar sein.

Apple hatte den aktuellen Mac Pro 2010 vorgestellt und im Juni vergangenen Jahres lediglich um schnellere Prozessoren aktualisiert. Sonst wurde er seit der Markteinführung nicht überarbeitet. Die neuen EU-Regeln stammen hingegen vom Dezember 2011. Ein erster Entwurf war allerdings schon im März 2007 veröffentlicht worden.

Nutzer dürfen darauf hoffen, dass Apple künftig wieder einen Mac Pro in Europa anbieten wird. Im vergangenen Sommer hatte CEO Tim Cook ein größeres Upgrade für 2013 angekündigt. Er nannte keinerlei technische Details, versprach aber, dass Apple “an etwas wirklich Großartigem” arbeite. Vielleicht kommt der neue Mac Pro sogar früher als erwartet. Anfang Februar berichteten französische Medien, dass Apple Handelspartnern eine neue Mac-Pro-Familie für dieses Frühjahr in Aussicht gestellt habe.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple nimmt Mac Pro aus seinem Onlineshop

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *