LG stellt 5,5-Zoll-Smartphone Optimus G Pro vor

LG hat eine Woche vor dem Start des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona eine überarbeitete Version seines im August 2012 angekündigten Spitzen-Smartphones Optimus G vorgestellt. Das Android-Modell Optimus G Pro kommt mit einer 1,7 GHz schnellen Quad-Core-CPU, LTE und einem 5,5 Zoll großen Full-HD-Display. Letzteres fällt also noch größer aus, als im Januar von Engadget erwartet.

Die Auflösung des IPS-Screens hat sich gegenüber der Standardversion von 1280 mal 768 Bildpunkten auf 1920 mal 1080 Pixel erhöht. Trotz der größeren Displaydiagonale übertrifft die Pixeldichte von 400 ppi die 326 ppi des iPhone 5 deutlich, dessen 4-Zoll-Retina-Bildschirm 1136 mal 640 Pixel auflöst.

Das Optimus G Pro hat ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display (Bild: LG).

Das Optimus G Pro hat ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display (Bild: LG).

Als Prozessor ist ein Snapdragon 600 von Qualcomm verbaut. Er taktet gegenüber dem Snapdragon S4 Pro des Optimus G 200 MHz höher. Die Speicherausstattung entspricht mit 2 GByte RAM und bis zu 32 GByte Anwendungsspeicher (mittels MicroSD-Karte um maximal 64 GByte erweiterbar) dem des Standardmodells. Gleiches gilt für die vierte Mobilfunkgeneration LTE und die rückseitige 13-Megapixel-Kamera. In der Front kommt beim Optimus G Pro hingegen eine Webcam mit 2,1 statt bisher 1,3 Megapixeln zum Einsatz.

Mit einer Funktion namens “VR Panorama” sollen sich 360-Grad-Bilder erstellen lassen, ähnlich wie mit Googles “Photosphere”. Außerdem kann mit beiden Kameras gleichzeitig aufgenommen werden – für “ein einzigartiges Bild-in-Bild-Erlebnis”, wie LG in einer Pressemitteilung schreibt.

Zur weiteren Ausstattung des Optimus G Pro zählen Bluetooth 4.0, WLAN, ein Micro-USB-Anschluss und Unterstützung für den Verbindungsstandard SlimPort. Letzterer ist eine Alternative zu MHL (Mobile High-Definition Link) und findet auch im von LG gefertigten Google-Smartphone Nexus 4 Verwendung. Er dient zur Übertragung von Medieninhalten, etwa via HDMI an einen Fernseher.

Der austauschbare Akku hat laut LG eine Kapazität von 3140 mAh, was für “stundenlangen Videogenuss” reichen soll. Er kann auch drahtlos per Induktion aufgeladen werden. Größe und Gewicht des Optimus G Pro sind mit 15 mal 7,6 mal 0,94 Zentimetern sowie 172 Gramm angegeben. Als Betriebssystem ist Android 4.1 Jelly Bean vorinstalliert.

Wie das aktuelle Optimus G wird auch die Pro-Version zunächst in Südkorea, Japan und den USA erhältlich sein. In letzteren beiden Ländern erfolgt der Marktstart im zweiten Quartal. Ob die Neuvorstellung auch nach Europa kommt, ist noch offen. Die Koreaner werden sie aber auf jeden Fall in der nächsten Woche auf dem MWC präsentieren, zusammen mit der kürzlich angekündigten zweiten Generation ihrer Optimus-L-Serie. Diese umfasst die Mittelklasse-Smartphones Optimus L7 II, L5 II und L3 II.

[mit Material von Stephen Shankland, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG stellt 5,5-Zoll-Smartphone Optimus G Pro vor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *