Steve Wozniak: Apple hängt bei Smartphone-Features hinterher

Apple-Mitgründer Steve Wozniak hat in einem ausführlichen Interview mit der Wirtschaftswoche aus den frühen Tagen Apples berichtet, aber auch Kritik an derzeitigen Produkten des iPhone-Herstellers geübt. “Momentan sind wir meiner Meinung nach im Smartphone-Geschäft mit den Features etwas hinterher”, sagte er. “Andere haben aufgeschlossen. Aber gerade deswegen, weil sie momentan großartige Produkte machen.”

Mit “wir” sprach er von Apple, mit dem er sich nicht nur als Mitarbeiter Nummer 1 verbunden fühlt. Als “eine Art symbolischer Verbundenheit” empfindet er, dass er noch immer offiziell bei Apple für einen “zwar eher kleinen Lohn” angestellt ist. Das hat ihn allerdings noch nie daran gehindert, auf seine gewohnt freimütige Art auch Kritik an aktuellen Entwicklungen zu äußern.

Steve Wozniak (Bild: James Martin / News.com)

Steve Wozniak (Bild: James Martin / News.com)


Im Oktober warf er Apple vor, es sei arrogant geworden und ignoriere Bedürfnisse seiner Kunden. In einem Video-Interview beklagte er später Apples nachlassende Kreativität und sorgte sich darum, dass das Unternehmen zurückfallen könnte. Microsoft sei heute vielleicht innovativer als Apple, da seine Forschung zu großen Fortschritten bei der Spracherkennung geführt habe.

Diesmal fiel Wozniaks Kritik etwas zurückhaltender aus. Während er im letzten Jahr erhebliche Schwächen bei Apples “intelligentem Assistenten” Siri monierte und Android für seine weit bessere integrierte Sprachsteuerung lobte, stellte er seiner Kritik nun freundliche Worte für Apple voran. “Ich liebe Siri”, sagte er. “Der Umgang wird auch immer besser. Aber manchmal ist es immer noch hart, die Dinge zu erfahren, die man eigentlich erfragen will.”

Sich selbst sieht “Woz” nach wie vor als “jemand, der mit Dingen die Welt verändern will”. Es motiviere ihn, sich technische Lösungen auszudenken und mit ihrer Eleganz zu beeindrucken. Auch den Apple II, der das Unternehmen erfolgreich machte, habe er für seinen eigenen Spaß ersonnen. “Steve sah es und war sofort überzeugt, dass man damit Geld machen könnte. Und dank des Apple II konnten wir Gelder bei Investoren einsammeln. Wir waren beide das ideale Team.”

Steve Wozniak hofft darauf, dass Apple auch nach Steve Jobs’ Tod von Managern geprägt wird, die sich bei ihren Entscheidungen von der Apple-Kultur der Vergangenheit leiten lassen: “Ich hoffe, dass das Streben nach den stets besten Produkten für seine Kunden erhalten bleibt.”

[mit Material von Chris Matyszczyk, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Steve Wozniak: Apple hängt bei Smartphone-Features hinterher

  • Am 9. Februar 2013 um 06:54 von Ulf

    so, für diesen artikel (und alle anderen in denen das wort apple vor kommt), gibts erstmal ein X zur abstimmung! ich lese die artikel weder, noch halte ich mich weiter auf der seite auf. aufmachen, negativ bewerten, und weg. ich hab die ständigen mantra artigen apple lobpreisungen soooo unglaublich satt !!! das geht inzwischen so weit, das ich von euch gar nichts mehr lese, weil ich mich so ärgere. mir gehts nur noch um die negativ bewertung. gleiches gilt auch für die buzz wörter “florian” “müller” “FOSS”. ich halte der redaktion zu gute, das sie “stets bemüht” ist. leider reicht das nicht aus, um mich zu begeistern.

    • Am 10. Februar 2013 um 08:28 von Pascal

      Pech gehabt. Dann ließ doch einfach was anderes. So einfach ist das :)

    • Am 3. März 2014 um 15:26 von Arakain

      …unglaublich ..oder?? Du gehst auf eine Webseite, die sich mit Handynews befasst und siehe da – DIE bösen ZDNet(er)erlauben sich auch über die Firma Apple zu schreiben!! Haben die nicht zufällig die Smartphones (mit)erfunden?? Wie hier schon jemand geschrieben hat – ignoriere die Artikel und lese weiter über Android ist doch auch spannend wen und was sie gerade kopieren ;)

  • Am 10. Februar 2013 um 12:14 von Baby

    Hi

    Die sollen die Bluetooth frei geben und die Verbindung auch frei geben

    Cu

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *