Business-Tintenstrahldrucker von HP schaffen bis zu 70 Seiten pro Minute

Schneller Multifunktions-Drucker HP Officejet Pro X576 dw MFP (Foto: Hewlett-Packard).

Schneller Multifunktions-Drucker HP Officejet Pro X576 dw MFP (Foto: Hewlett-Packard).


HP verspricht mit seiner neuesten Tintenstrahl-Drucker-Generation die doppelte Geschwindigkeit bei halben Druckkosten im Vergleich zu Farblasergeräten. Bereits im November hatte Hewlett-Packard seine neuen Drucker und Multifunktionsgeräte aus der Officejet-Pro-X-Serie mit hoher Geschwindigkeit und umfangreicher Ausstattung angekündigt, jetzt sind sie im Handel erhältlich. Mit ihnen lassen sich bis zu 42 Seiten gemäß ISO-Norm und 70 Seiten pro Minute im sogenannten “Büromodus”, der qualitativ über dem Draftmodus liegt, ausgeben.

Realisiert wird diese Leistungssteigerung durch HPs Pagewide Technology – einen integrierten Druckkopf und vier stattliche Tintenpatronen. Beim Druckkopf handelt es sich nicht um ein gewöhnliches Exemplar, sondern einen starren Kopf, der sich mit seinen 42.240 Düsen über die komplette Papierbreite erstreckt, permanent in seiner Position verbleibt und sich beim Druck nicht mehr hin und her bewegt. Der Druckkopf ist – so der Hersteller – für die gesamte Lebenszeit des Gerätes konzipiert – in der Praxis liegt diese bei etwa vier bis fünf Jahren. Somit müssen nur noch die Tintenpatronen ausgetauscht werden. Hier unterscheidet der Hersteller zwischen den Standard-Patronen mit einer Reichweite von 3000 Seiten (Schwarz) beziehungsweise 2500 Seiten (Farbe) für jeweils rund 108 und 106 Euro oder den XL-Patronen für 9200 respektive 6600 Seiten für je 72 Euro. Unter Einsatz der XL-Patronen ergeben sich daraus laut HP Seitenpreise von 1,2 Cent im Schwarzweißmodus und 4,8 Cent beim Farbdruck.

Alle Geräte verfügen serienmäßig über eine automatische Duplexfunktion. Sie lassen sich über USB, Ethernet, WLAN, Bluetooth und ePrint ansteuern beziehungsweise einbinden. Bis auf den Officejet Pro X451 dw sind alle Modelle mit einem zusätzlichen Front-USB-Port ausgestattet.

Den Einstieg bildet der Single-Function-Drucker Officejet Pro X451dw für 399 Euro, der in ISO-Qualität 36 Seiten pro Minute schafft und im “Büromodus” bis zu 55 Seiten pro Minute druckt. Die Bedienung erfolgt über ein 5,1-Zentimeter-Display. Der größere Bruder X551 dw für 599 Euro schafft bis zu 42 ISO-Seiten und 70 Seiten im Büromodus. Hier ist eine größeres 10,9-Zoll-Display integriert.

Bei den Multifunktionsgeräten unterscheidet HP auch wieder zwischen dem Einstiegsmodell Officejet Pro X476 dw MFP mit 36 beziehungsweise 55 Seiten pro Minute für 649 Euro und dem Officejet Pro X576 dw MFP mit 42 ISO-Seiten und 70 im Büromodus für 849 Euro.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Druckern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Business-Tintenstrahldrucker von HP schaffen bis zu 70 Seiten pro Minute

  • Am 12. Februar 2013 um 12:36 von Hans Müller

    Wer kauft sich denn die kleinen Tintenpatronen, wenn die XL günstiger sind. ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *