Instagram startet Webversion seines Bilderdiensts

Nach über zwei Jahren hat Instagram eine Webversion seines Bilderdienstes gestartet. Damit können seine rund 90 Millionen aktiven Nutzer alle Fotos ihrer Freunde uneingeschränkt auch auf dem Desktop betrachten.

instagram-website

“Ab heute kannst Du Deinen Instagram-Feed im Web durchsuchen – genauso wie Du es auf Deinem Mobilgerät machst”, schreibt Instagram-Mitgründer Kevin Systrom zum Start der Website in einem Blogeintrag. Um Zugang zum eigenen Fotostream oder den von Freunden zu erhalten, müssen sich Nutzer zunächst auf Instagram.com einloggen.

Die Webansicht kommt nahe an die Mobilerfahrung heran. Fotos werden einzeln in umgekehrter zeitlicher Reihenfolge angezeigt. Mobilfunktionen wie ein Doppelklick auf ein Foto, um es mit einem “Gefällt mir” zu bewerten, und Inline-Kommentare wurden ebenfalls in die Webversion übertragen. Eine große Einschränkung gibt es jedoch: Webnutzer können keine neuen Fotos auf Instagram.com hochladen. Das ist weiterhin ausschließlich mit den Mobilanwendungen für iOS und Android möglich.

Die jetzt gestartete Webversion erweitert die im letzten Jahr eingeführten Profilseiten deutlich. Systrom zufolge hat sich Instagram bisher darauf konzentriert, den Leuten dabei zu helfen, Fotos von unterwegs zu machen und zu betrachten. Nun wolle man seinen Mitgliedern aber Zugang bieten zu “einer Reihe verschiedener Geräte, die sich für den jeweiligen Augenblick eignen – inklusive Desktop-Rechner und Tablet”.

[mit Material von Jennifer Van Grove, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Instagram startet Webversion seines Bilderdiensts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *