Samsung beteiligt sich an Stylus-Lieferant Wacom

Samsung hat sich für eine nicht genannte Summe einen 5-Prozent-Anteil an Wacom gesichert, wie das Wall Street Journal berichtet. Wacom gilt als Marktführer im Produktbereich Grafiktabletts und stellt Eingabestifte für Smartphones sowie Tablets her.

Wacom fertigt unter anderem den Stylus des Galaxy Note 2 (Bild: Samsung).

Wacom fertigt unter anderem den Stylus des Galaxy Note 2 (Bild: Samsung).

Laut WSJ arbeitet Wacom schon länger mit Samsung zusammen. Es fertige beispielsweise den “S Pen” für Samsungs Phablets Galaxy Note und Galaxy Note 2 sowie verschiedene Tablets. Samsung sieht den Deal als “strategische Investition in eine verstärkte Zusammenarbeit mit dem Stylus-Hersteller”, wie ein Firmensprecher gegenüber dem WSJ erklärte. Man gehe von einer steigenden Nachfrage in diesem Bereich aus.

Bisher hat Samsung nicht die Absicht geäußert, einen Mehrheitsanteil an Wacom zu erwerben. Doch wenn die Kollaboration weiterhin erfolgreich verläuft, ist dies auch nicht auszuschließen. Wacom beliefert außer Samsung auch andere Tablet-Hersteller mit seiner Digitizer-Technik, und Windows 8 dürfte sein Geschäft nochmals beflügeln. Durch die Investition sichert sich Samsung Ressourcen, die es für seine Smartphones sowie Tablets mit Android und Windows 8 benötigt.

Fast jeder große PC-Hersteller bietet inzwischen Tablets mit Microsofts neuem Betriebssystem an. Viele davon verwenden bereits Wacoms Technik. Sollten sich diese Geräte künftig besser verkaufen als bisher, würde sich Samsungs Investition schnell auszahlen.

[mit Material von James Kendrick, ZDNet.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Samsung beteiligt sich an Stylus-Lieferant Wacom

  • Am 7. Februar 2013 um 16:40 von Tuncay Erol

    Wenn dann leistungsstarke Tablets mit Wacom Digitizertechnologie dabei rauskommen, als Gegenstück zum Modbook Pro, macht das echt Sinn..bisher gibt es außer dem MBP kein wirkliche mobile Einheit, dass einigermaßen zum Arbeiten taugt..Andererseits könnte man dies auch als erstes Resultat aus der Umfrage werten, die Wacom vor nicht allzu langer Zeit auf Ihrer Website hatten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *