ARM übertrifft mit Gewinnplus von 16 Prozent die Erwartungen

Der britische Chipdesigner ARM hat im vierten Quartal 2012 erneut die Erwartungen der Börse übertroffen. Der Gewinn vor Steuern wuchs um 16 Prozent auf 80 Millionen britische Pfund (92,5 Millionen Euro). Der Umsatz stieg auf 164,2 Millionen britische Pfund (190 Millionen Euro). Die Analysten hatten einen Gewinn von 75,6 Millionen Pfund (87 Millionen Euro) bei einem Umsatz von 152,2 Pfund (178 Millionen Euro) vorausgesagt. Im Vergleichsquartal des Vorjahrs hatte der Gewinn 69 Millionen Pfund (80 Millionen Euro) und der Umsatz 137,8 Millionen Pfund (159 Millionen Euro) betragen.

ARM Cortex-A15

Der Finanzchef von ARM führte die guten Ergebnisse auf den immer noch zunehmenden Einsatz der ARM-Chips in mobilen Geräten zurück. “Vor fünf Jahren war ein ARM-Prozessor nur in etwa einem Viertel der Geräte zu finden, die sich zum Surfen im Internet nutzen lassen”, sagte Tim Score gegenüber Journalisten. “Im letzten Jahr befand sich in drei von vier mit dem Internet verbundenen Displays und Geräten ein ARM-Prozessor.”

ARM-CEO Warren East wies in einer Erklärung auf durchgehend gutes Wachstum von Gewinn und Umsatz im Jahr 2012 hin. “Die Kunden entwickeln Produkte, um die Anforderungen der Post-PC-Ära zu erfüllen, und steigern die Nachfrage nach der fortgeschrittensten Technologie von ARM”, heißt es darin. “Die Lizenzeinnahmen sind im vierten Quartal ebenfalls stark gewachsen, gestützt durch gestiegene Marktanteile und prozentual höhere Lizenzgebühren für Cortex-A-Prozessoren, die in Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen.”

Der Aktienkurs von ARM erreichte ein Zwölfjahreshoch, nachdem das Unternehmen im Ausblick erklärte, es werde mindestens die Erwartungen der Analysten für das Jahr 2013 treffen. Der Kurs stieg vor Handelsbeginn in New York um knapp 5 Prozent auf 44 Dollar.

[mit Material von Charlie Osborne, ZDNet.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ARM übertrifft mit Gewinnplus von 16 Prozent die Erwartungen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *