Kim Dotcoms Mega löscht tausende legale Dateien

Offenbar blockiert und löscht der von Kim Schmitz alias Kim Dotcom vor knapp zwei Wochen gestartete Speicherdienst Mega rechtmäßige Dateien, die sich eigentlich legal tauschen lassen sollten. Das berichtet der auf Filesharing spezialisierte Blog TorrentFreak.

Wurde eine Datei gelöscht, bekommen Mega-Nutzer diese Meldung angezeigt (Screenshot: ZDNet.de).

Wurde eine Datei gelöscht, bekommen Mega-Nutzer diese Meldung angezeigt (Screenshot: ZDNet.de).

In einem Versuch lud TorrentFreak mehrere frei tauschbare Dateien auf Mega hoch, darunter ein Erklärungsvideo zu Fair Use und eine Kopie von Dotcoms eigener Musik-Single “Mr. President”. Alle seien innerhalb weniger Minuten entfernt worden. In einer E-Mail begründete der Speicherdienst die Löschung damit, dass eine entsprechende Anfrage von Copyright-Inhabern eingegangen sei.

Pikanterweise hatte Kim Dotcom erst kurz zuvor auf Twitter erklärt, dass Mega im Gegensatz zu Google täglich nur 50 statt 450.000 Löschanfragen aufgrund von Urheberrechtsverletzungen erhalte. Demnach dürfte die an Nutzer versandte Begründung vorgeschoben sein.

Der wahre Grund für die Löschung tausender Dateien auf Mega ist wahrscheinlich die Suchmaschine Mega-Search.me eines Drittanbieters. Um Piraterie entgegenzuwirken, will der Speicherdienst verhindern, dass eine solche Suchmaschine möglicherweise urheberrechtlich geschützte Dateien auf seinen Servern indexiert. Denn dadurch würden sie sich einfacher finden und in großem Stil verbreiten lassen. Also hat Mega einen Weg gefunden, sie zu blockieren.

Vom Betreiber der inzwischen funktionsuntüchtigen Suchmaschine heißt es dazu: “Aufgrund eines von Mega entwickelten Skripts zur Löschung aller in Mega-Search indexierten Dateien ist die Suchmaschine zurzeit nicht erreichbar. Es wird bald eine Lösung für das Problem geben.”

[mit Material von Nic Healey, CNET Australia]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kim Dotcoms Mega löscht tausende legale Dateien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *