Blackberry 10 startet mit App-Support durch Cisco und SAP

Auch Programme von Box, Bloomberg, Wall Street Journal und BigHand stehen zum heutigen Launch bereit. SAP empfiehlt Unternehmenskunden besonders seine SAP Mobile Platform. Die Veranstaltung streamt RIM ab 16 Uhr ins Web.

Research In Motion hat 24 Stunden vor dem Launch einige Hersteller von Unternehmenslösungen für Blackberry 10 genannt. Software von SAP, Cisco, Box, Bloomberg, Wall Street Journal und BigHand steht demnach ab heute Abend zum Download bereit. Der Verkauf von Endgeräten scheint zumindest bei Vodafone Großbritannien um 17 Uhr Ortszeit (18 Uhr MEZ) zu beginnen.

RIM-Blackberry-Logo

Der für Unternehmenspartnerschaften zuständige RIM-Manager Derek Peper sagte: „Die Entwickler-Community für Firmenkunden und Behörden unterstützt Blackberry 10 unglaublich.“ RIM bot ihnen aber auch besondere Unterstützung durch den Nachfolger des Programms BlackBerry Alliance an, der BlackBerry Partners for Enterprise heißt. Ihm zufolge lassen sich Firmenprogramme für Blackberry 10 einfach und schnell entwickeln wie auch verwalten.

Das Entwicklerpaket von RIM umfasst ein natives SDK für Blackberry 10, das Entwicklerkit Cascades mit Unterstützung für C, C++ und die Qt Modelling Language sowie das Blackberry 10 Webworks SDK. Mit letzterem können Entwickler auch Webstandards wie HTML5, CSS und JavaScript nutzen, um native Blackberry-Software zu schreiben. Vorteil ist hier natürlich eine einfachere Portierung auf andere Plattformen.

Die RIM-Pressemeldung zitiert auch SAP-Finanzdirtektor Peter Graham: „Wir haben gute Erfahrungen mit der Entwicklung von unternehmenstauglichen Finanz-Apps für Blackberry 10 mit der SAP Mobile Platform gemacht. Diese Plattform gibt der Mobilentwickler-Community die Möglichkeit, Apps zu schreiben, die sowohl unter Blackberry 10 als auch auf älteren Blackberrys laufen.“

Blackberry 10 wird heute Abend mit mindestens 30.000 Apps in der Blackberry World starten. Die meisten davon waren im Rahmen von so genannten Portathons entstanden, bei denen Entwickler 100 Dollar Prämie für jede App erhielten, die sie erfolgreich auf das neue OS portierten. Ab fünf akzeptierten Apps gab es ein Entwicklerhandy obendrauf.

Den Launch-Event in New York streamt Research In Motion auch ins Web. Als Startzeitpunkt nennt es 10 Uhr morgens Eastern Time – also 16 Uhr MEZ.

[mit Material von Sam Shead, ZDNet.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Betriebssystemen aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, BlackBerry, Mobile, Research In Motion, Smartphone, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Florian Kalenda
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Blackberry 10 startet mit App-Support durch Cisco und SAP

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *