China Mobile erwägt Sprung nach Deutschland

Der chinesische Netzbetreiber China Mobile hat von Beratungshäusern Informationen zu fünf Ländern angefordert, die er für eine Expansion in Betracht zieht. Darunter ist auch Deutschland, wie Morning Whistle berichtet.

China

Die vier anderen Länder sind demnach Brasilien, Nordkorea, Portugal und Südafrika. China Mobile ist bisher nur in einem Land außerhalb Chinas vertreten: 2007 kaufte es für umgerechnet etwa 211 Millionen Dollar den pakistanischen Netzbetreiber Paktel, der heute unter CMPak firmiert.

Schon im März 2012 habe Chairman Wang Jianzhou gesagt, nur hohe Preise hielten China Mobile von einer Expansion in weitere Länder ab, heißt es in dem Bericht. “Wir haben Chancen identifiziert, aber die Preise waren deutlich zu hoch. Deshalb ist China Mobile in den letzten Jahren nicht ins Ausland expandiert.”

China Mobile ist mit über 700 Millionen Kunden der größte Telekomanbieter der Welt. Erst Mitte dieses Monats wurde es erneut von Apple-CEO Tim Cook hofiert. Apple sähe sein iPhone gern im Programm von China Mobile, um im “zweitwichtigsten Markt nach den USA” weiter zu wachsen, doch angeblich fordert der Netzbetreiber eine Beteiligung an den App-Store-Umsätzen seiner Kunden, die Apple verweigert. Nokias Windows-Phone-Spitzenmodell Lumia 920 ist dagegen in einer speziellen T-Variante für Kunden von China Mobile erhältlich.

[mit Material von Ryan Huang, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu China Mobile erwägt Sprung nach Deutschland

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *