Amazon ermöglicht Musikkäufe von iPhones aus

Amazon hat einen mit HTML 5 realisierten MP3 Store für iPhone und iPod Touch gestartet. Nutzer dieser Geräte können damit Songs in Safari kaufen und anschließend in Amazon Cloud Player abspielen. Ein Kauf direkt aus der App heraus ist allerdings nicht möglich, sodass der Komfort nicht an Apples eigene Angebote heranreicht.

Amazon MP3 Store in Safari unter iOS

In einer Pressemitteilung schreibt Steve Boom, der als Vizepräsident für Amazon Music zuständig ist: “Seit dem Start von Amazon Cloud Player für iPhone und iPod Touch war eine häufig von Kunden nachgefragte Funktion, Musik direkt vom Gerät aus bei Amazon kaufen zu können. Zum ersten Mal überhaupt haben iOS-User jetzt diese Möglichkeit.”

Amazons Musikkatalog mit 22 Millionen Titel rivalisiert direkt mit dem von Apple iTunes. Einmal gekaufte Inhalte lassen sich auf eine Vielzahl an Endgeräten herunterladen oder streamen – nämlich iPhone, iPod Touch und iPad, Kindle Fire, Android-Smartphones und -Tablets, Heimunterhaltungssysteme von Roku und Sonos sowie die meisten Webbrowser.

Das Problem für Amazon waren bisher Apples Bestimmungen, die ihm einen Schnitt von 30 Prozent an allen Einkäufen aus Apps heraus zusichern. Deshalb verfügen Amazons Anwendungen wie Kindle und Cloud Player für iOS nicht über eine Kaufoption.

Lange Zeit umgingen übrigens Reader-Apps wie Kindle, aber auch B&N Nook sowie Kobo diese Sperre, indem sie in ihre Anwendungen Links einbauten, die zu ihren Online-Stores führten. Dem schob Apple allerdings Mitte 2011 einen Riegel vor, indem es seine Nutzungsbedingungen deutlich verschärfte und unter anderem auch solche Links verbot.

[mit Material von Shara Tibken, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon ermöglicht Musikkäufe von iPhones aus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *