Microsoft: Surface Pro startet in den nächsten Wochen

Der Launch des Tablets Surface Pro ist nur noch Wochen entfernt. Der für die Sparte zuständige General Manager Panos Panay hat das per Tweet kommuniziert: “Bin auf dem Weg zur Fabrik, das fertige #Surface Pro ansehen … es erscheint in den nächsten Wochen”.

Microsoft hält damit seine eigene Vorgabe nur knapp ein, wenn überhaupt. Bei der Ankündigung im vergangenen Jahr hatte es geheißen, die Pro-Variante erscheine spätestens 90 Tage nach dem Surface RT. Letzteres ist seit 26. Oktober erhältlich.

Das Surface Pro mit Intel-Prozessor und vollwertigem Windows 8 wird in zwei Varianten erhältlich sein. Für 899 Dollar sollen US-Kunden die 64-GByte-Version kaufen können, während es mit 128 GByte 999 Dollar kosten wird. In den Preisen ist ein Stift, aber kein Type oder Touch Cover enthalten. Sie schlagen mit 120 beziehungsweise 130 Dollar zu Buche.

Angetrieben wird das Surface Pro von einem Core-i5-Prozessor von Intel. Zur Geschwindigkeit der CPU macht Microsoft keine Angaben. Das 10,6 Zoll große ClearType-Display im Format 16 zu 9 löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf. Zudem ist ein USB-3.0-Anschluss an Bord. Ein externer Bildschirm lässt sich per Mini DisplayPort anschließen. Er unterstützt eine Auflösung von bis zu 2560 mal 1440 Bildpunkten.

Microsoft Surface Pro

In den USA und Kanada kostet Microsofts Windows-8-Tablet Surface Pro mindestens 899 Dollar. Der abgebildete Stift ist, im Gegensatz zu einem Touch Cover, im Preis enthalten (Bild: Microsoft).


Das Gehäuse des Surface Pro ist 1,4 Zentimeter dick. Das Gewicht gibt Microsoft mit knapp unter 900 Gramm an.

Einem Tweet des Surface-Teams zufolge liefert das Surface Pro nur etwa die Hälfte der Akkulaufzeit des Surface RT. Der Akku des seit Ende Oktober erhältlichen ARM-basierten Tablets hält nach Unternehmensangaben bei “normaler Verwendung” bis zu 8 Stunden durch.

Neben der Laufzeit könnte sich das Gewicht des Surface Pro als Problem erweisen, wie Tablet-Enthusiast James Kendrick von ZDNet.com prognostiziert. Er hält das Surface RT für gelungen, da es sich mit 680 Gramm auch als leichtgewichtiges Tablet ohne Tastatur sinnvoll nutzen lasse. Das mindestens 200 Gramm schwerere Surface Pro sei aber – wie viele Hybridmodelle mit Windows-Betriebssystem – zu schwer für eine angenehme Nutzung als reines Tablet. Und wenn die Tastatur unverzichtbar sei, könne man ja gleich ein Notebook kaufen.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu Microsoft: Surface Pro startet in den nächsten Wochen

  • Am 21. Januar 2013 um 12:05 von WP8User

    Immer dieses Gerede, dass das Surface Pro auch ein Tablet sei wie das RT.
    Es ist eine völlig neue Sparte, ein Hybrid zwischen Tablet und Laptop und sollte auch als solches behandelt werden.
    Man darf keine Vergleiche ziehen, da es momentan nicht ein einziges Gerät gibt, das ähnlich wie das Surface Pro ist!

    • Am 21. Januar 2013 um 12:44 von Ikarus

      Auch wenn ich Ihre prinzipielles Anliegen verstehe und auch glaube, dass ein Vergleich mit einem RT-Tablet, einem iOS oder Android-Tablet deplaziert ist, so stimmt die Behauptung “es gäbe derzeit nicht ein einziges Tablet” wie das Surface Pro, nicht.
      Da gibt es Tablets wie das Asus TF810c. Nicht ganz so performant weil nur mit einem Atom-DualCore bestückt, dafür aber auch mit Wacom Digitizer, OHNE Lüfter oder Schlitze und nur 8,7mm dünn. Mit 8 Stunden laufzeit (mit Dock auch 13).
      Samsungs Ativ PC Tablet, KUPA x15, PaceBlade, usw. Es gibt sie also. ;-)

      • Am 21. Januar 2013 um 18:28 von OnlyFCB

        Es wird dennoch zeit, dass Microsoft hier endlich fertig wird. Das ganze zieht sich in die Länge. Ich hätte mir gewünscht Microsoft bringt Windows 8 und die entsprechenden Geräte zum gleichen Zeitpunkt (das gilt auch für die Nokia Smartphones). Ich weiß nicht was deren Vertrieb- bzw. Marketingabteilung triben aber irgendwie sind sie (symptomatisch) mit allen Dingen spät, sehr spät dran. Sie verlieren derzeit Zeit, Geld und Markanteile – von der Reputation mal ganz zu schweigen. Go Microsoft!

      • Am 21. Januar 2013 um 19:06 von Gerrit

        Doch gibt es: Acer iconia W700 !
        Günstiger und genau so viel unter der Haube

      • Am 22. Januar 2013 um 17:34 von inco

        Die Spezifikationen und Möglichkeiten des Surface Pro liegen doch deutlich über denen der anderen Anbieter: Intel Core-i5, Full HD, 4 GB RAM, microSDXC, 128 GB, Laden via USB… das kommt bei keinem Konkurrenten zusammen.
        Da kommen andere mit anachronistischen Ladegeräten, 32-Bit-Systemen und und.
        Ein Vergleich lohnt also nicht. Was deutlich mehr bietet, benötigt mehr Akku und ist etwas anderes.

        • Am 22. Januar 2013 um 19:52 von Ikarus

          So so…
          KUPA X15 UltraNote: i7 (3517U); 8GB DDRIII RAM; 128GB SSD; 10,2″ 1920×1200 IPS; Seitlich während des Betriebs wechselbare Akkus (7Stunden – mit Dock etwa 12Stunden), Digitizer (1024 Druckstufen), HDMI, USB, UMTS/LTE und den ganzen Schnickschnack, dabei nur 760g. WINDOWS 8 PRO – 1289€

          Welche Spezifikation sollte das Surface Pro da einzigartig machen?

          • Am 29. Januar 2013 um 19:39 von inco

            Na die Optik zum Beispiel! Ich würde damit nicht gesehen werden wollen…
            Außerdem braucht’s x Dockings um überhaupt klar zu kommen, das Endgewicht will ich gar nicht wissen. Mit so einem dünstenden Plastik-Backstein braucht man hier doch gar nicht versuchen zu punkten.
            Ganz abgesehen davon, wo man an so etwas überhaupt herankommen will, außer im hessischen Taunus. Kupa kann hier vergleichen wer will, ich jedenfalls nicht, weil klar ist, dass absolut niemand das Zeug erwirbt. Es wird nur groß aufgezählt, ohne auch nur annähernd tatsächlich im Rennen zu sein.

            Also zurück zum Thema:
            Dies sind Kommentare zum Vergleich zwischen RT und Windows 8 Tablet. Klar braucht ein Windows 8 Tablet mehr Energie etc.
            Und was die Zusammenstellung / Eigenschaften betrifft, so ist das Surface top – auch preislich vergleichsweise günstig gegenüber Sony Hybriden, Asus Transformer Book & Co. – also Produkte, die ich vergleichen würde wegen ähnlicher Eigenschaften und Qualität.

  • Am 22. Januar 2013 um 00:43 von moe

    Die von dir genannten tabletslassen sich mit dem Microsoft surface rt vergleichen, nicht aber mit dem Pro. Es gibt kaum Geräte mit i5 Prozessoren und vollwertigem win8 als tablet!

    • Am 22. Januar 2013 um 12:48 von Ikarus

      Bitte? ALLE von mir genannten Tablets laufen mit Win8 nicht mit RT. KUPA, PaceBlades etc. laufen auch mit i3, i5 UND sogar i7. Der im Asus, Samsung verbaute Atom ist ein ebenso Leistungsfähiger Dual-Core x86 Prozessor, hat nur keine ivyBridge..

      Natürlich haben Geräte mit einem i5, i7 noch mal einen enormen Leistungsschub gegenüber den Atom-getriebenen – dafür brauchen die aber keine so große Bauhöhe und haben weniger Probleme mit der Abwärme. Dennoch sind es alles absolut vollwertige Win8 Rechner.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *