Brocade beruft neuen CEO

Brocade hat endlich einen Nachfolger für seinen im August 2012 zurückgetretenen CEO Michael Klayko gefunden. Es handelt sich um Lloyd Carney, der vom Rechenzentrums-Virtualisierer Xsigo Systems kommt. Carney wird auch dem Aufsichtsrat angehören.

Lloyd Carney (Bild: Brocade)

Lloyd Carney (Bild: Brocade)

Der 50-Jährige war im Lauf seiner schon 30 Jahre währenden Karriere in der IT-Branche für Nortel Networks tätig, diente Juniper Networks als COO und dem Netzwerk-Management-Software-Spezialisten Micromuse als CEO. In einer Pressemeldung erklärt er: “Ich glaube, dass Brocade sein Erbe gewaltiger Innovationen wird nutzen können, um den Status quo der Datennetzwerkbranche gehörig durcheinanderzuwirbeln. Es findet gerade ein beträchtlicher Wandel statt, und Brocade hat die große Chance, diese Übergangsphase mit vom Wettbewerb abgehobenen Produkten und Fokus auf die Kunden anzuführen.”

Sein Vorgänger Michael Klayko war seit 2005 im Amt gewesen. Als er letztes Jahr überraschend seinen Rücktritt verkündete, kommentierte er: “Entscheidungen wie diese sind nie leicht, aber ich glaube, jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür.” Brocade sei in einer sehr guten Position.

Klayko gab Brocade damals auch die Zusage, im Amt zu bleiben, bis ein Nachfolger gefunden sei. Die unerwartet lange Übergangszeit endet nun: Der Wechsel gilt ab sofort.

Brocades Chairman Dave House dankte Klayko für seine Arbeit. “Er hat uns durch zwei große Übernahmen geführt und als Technologieführer wie auch als Weltklasse-Lieferant von Netzwerklösungen in Position gebracht. Wir wünschen ihm das Beste.”

[mit Material von Spandas Lui, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Brocade beruft neuen CEO

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *