CES: Das erste Windows-8-Tablet für unter 500 Dollar kommt von Dell

Dell hat auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas mitgeteilt, dass es den Preis für sein Tablet Latitude 10 auf 499 Dollar gesenkt hat. Damit ist es nach Angaben des Herstellers “das erste voll ausgestattete, firmentaugliche Windows-8-Tablet zu einem Preis unter 500 Dollar”. Im Dell Store für die USA steht es derzeit noch zu einem Preis von 579 Dollar.

Dell Latitude 10

Informationen zum Dell Latitude 10 waren erstmals im Mai 2012 durchgesickert; sie haben sich später als größtenteils richtig erwiesen. Das Gerät basiert auf einem 10,1-Zoll-IPS-Bildschirm mit einer Auflösung von 1366 mal 768 Pixeln, als Abdeckung nutzt Dell Gorilla-Glas von Corning. Bis zu zehn Finger werden parallel erkannt. Das Gewicht liegt bei 650 Gramm.

Als Prozessor kommt ein Intel Atom mit zwei Kernen zum Einsatz, nämlich der Z2760 mit 1,86 GHz. Ihm stehen 2 GByte SDRAM zur Verfügung. Für Betriebssystem, Anwendungen und deren Daten gibt es eine SSD mit 32 GByte Kapazität.

Als Vorteile einer solchen Lösung für Einzelbüros und kleine Firmen streicht Dell heraus, dass sowohl neue als auch alte Windows-Anwendungen unterstützt werden, sodass keine zusätzlichen Lizenzgebühren anfallen. Auch die aktuelle Management-Lösung könne weiterbenutzt werden. Der Anwender dagegen profitiere von Adobe Flash und der Möglichkeit, alle existierenden Peripheriegeräte anschließen zu können.

Im Tablet-Portfolio von Dell Deutschland ist das Latitude 10 noch nicht zu finden. Das dort offerierte XPS 10 Tablet (mit Windows RT) und das XPS 12 Ultrabook kosten mindestens 479 beziehungsweise 1199 Euro zuzüglich 29 Euro Versand. Die Chancen, das Latitude 10 in Deutschland für 499 Euro erwerben zu können, dürften gering sein.

Update 11. Januar: Dell hat die neue Konfiguration des Latitude 10 soeben auch für Deutschland angekündigt. Es wird mit 32 GByte Speicher 499 Euro plus Mehrwertsteuer plus Versand kosten (brutto also 593,81 Euro – plus Versand). Zunächst ist es aber nur mit 64 GByte für 549 Euro netto oder 653,31 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES: Das erste Windows-8-Tablet für unter 500 Dollar kommt von Dell

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *