LinkedIn meldet 200 Millionen Nutzer

Das Online-Business-Netzwerk LinkedIn hat die Marke von 200 Millionen Mitgliedern erreicht. Sie verteilen sich auf mehr als 200 Länder. Offiziell unterstütze LinkedIn aber nur 19 Sprachen, schreibt der für Produkte und Nutzererfahrung zuständige Vizepräsident Deep Nishar in einem Blogeintrag.

LinkedIn

Die 100-Millionen-Grenze hatte das Soziale Netz im März 2011 erreicht, was auf ein beschleunigtes Wachstum hinweist. Schließlich gibt es LinkedIn schon seit 2008. Und erst im November 2012 meldete es 187 Millionen Anwender, was auf nicht weniger als 13 Millionen Zugänge in rund zwei Monaten schließen lässt.

Nach LinkedIns Angaben wächst die Nutzerbasis in der Türkei am schnellsten, gefolgt von Kolumbien und Indonesien. Der mobile Traffic legt in China derzeit am meisten zu, gefolgt von Brasilien und Portugal, Indien und Italien.

Auch wenn 64 Prozent aller LinkedIn-Nutzer außerhalb der USA leben, sind diese doch mit 74 Millionen Mitgliedern immer noch die am stärksten vertretene Nation. Indien auf Rang 2 dieser Wertung ist mit 18 Millionen Menschen auf LinkedIn vertreten. Den dritten Rang teilen sich Großbritannien und Brasilien mit je 11 Millionen Nutzern.

Nach Branchen ist der IT-Bereich am stärksten vertreten, in dem nach eigenen Angaben 4 Millionen Nutzer arbeiten. Es folgen Finanzsektor und Bildungswesen mit 2 und 1,95 Millionen.

Für den deutschsprachigen Raum hatte LinkedIn im November 2012 ebenfalls Zahlen genannt. Damals konnte es 3 Millionen Nutzer in Deutschland, Österreich und Schweiz vorweisen.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LinkedIn meldet 200 Millionen Nutzer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *