Microsoft kauft Heimautomatierungs-Start-up R2 Studios

Microsoft übernimmt das auf Heimautomatisierung spezialisierte Start-up R2 Studios, wie das Wall Street Journal berichtet. Angeblich ist es den ebenfalls interessierten Konkurrenten Apple und Google zuvorgekommen. Update vom 11. Januar 10 Uhr: Inzwischen hat Microsoft den Kauf offiziell bestätigt.

Microsoft

Bei den Lösungen von R2 Studios geht es darum, Informationen auf Unterhaltungsgeräten wie Android-Smartphones und Fernsehern anzuzeigen und sie etwa für die Regulierung der Heizung zu nutzen. Möglicherweise könnte dies für die Konsole Xbox nützlich sein. Zuletzt soll das Start-up vor allem an Möglichkeiten gearbeitet haben, Zusatzinformationen auf Fernsehbildschirmen anzuzeigen.

Neben den eigentlichen Techniken erhält Microsoft auch die Patente von R2 Studios. Sie befassen sich mit Steuerung von Haustechnik durch Heimelektronik und verwandten Bereichen.

R2 Studios wurde im Mai 2011 von Blake Krikorian gegründet, der auch hinter Sling Media stand. Sling Media wiederum entwickelte Slingbox, mit dem Anwender TV-Inhalte auf dem PC konsumieren können.

Vor der Übernahme durch Microsoft soll R2 Studios auch mit Apple und Google verhandelt haben. Der Preis wurde nicht kommuniziert, und von Microsoft liegt noch keine Stellungnahme vor.

Microsofts nächste Konsole Xbox 720 – Nachfolger des aktuellen Modells 360 – dürfte Ende dieses Jahres erscheinen. Gerüchten zufolge wird sie ein Blu-ray-Laufwerk, Kinect 2.0, einen verbesserten Controller und einen A/V-Anschluss bieten.

Mit SmartGlass hat Microsoft außerdem eine App im Programm, mit der sich die Konsole per Tablet oder Smartphone fernsteuern lässt. Sie ist bislang für Android, iOS und Windows Phone verfügbar.

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft kauft Heimautomatierungs-Start-up R2 Studios

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *