VMware View Client für Mac 1.7 bringt USB-Support

VMware hat seinen View Client für Mac OS X auf Version 1.7 aktualisiert. Wichtigste Neuerung ist wohl, dass nun auch die USB-Anschlüsse des Rechners unterstützt werden – und damit lokale Peripheriegeräte wie Speichermedien, Scanner oder Drucker.

Logo von VMware

Die Ankündigung erfolgte im an Endkunden gerichteten VMware-Blog. Dort schrieb Produktmanager Kristina De Nike auch, es ließen sich nun Dateien von einer Kamera auf den View Desktop kopieren oder Dokumente auf einem mit dem Rechner verbundenen Drucker ausgeben. Allerdings gibt es eine Einschränkung: Es ist immer nur eine Geräteverbindung auf einmal möglich, und zwar entweder auf dem Client-Mac oder dem entfernten Desktop.

Um die Funktion zu nutzen, muss USB für den View-Desktop aktiviert sein. In der Konfiguration des Clients lässt sich auch festlegen, welche USB-Geräte auf einen View-Desktop umgeleitet werden dürfen – oder alternativ, welche von einer solchen Fernsteuerung ausgenommen sind.

Das Menü zeigt die meisten USB-Geräte an. Tastaturen und Mäuse tauchen aber normalerweise nicht auf, da sie der lokale Rechner und der View-Desktop ja ohnehin gemeinsam verwenden. VMware weist außerdem darauf hin, dass Webcams und Audiogeräte vom Netzwerkstatus abhängig sind und daher in View nur unzuverlässig funktionieren.

Der Download ist 25 MByte groß. Er steht – neben älteren Versionen bis hin zu 1.4.0, die aus Kompatibilitätsgründen angeboten werden – auf VMwares Website bereit.

VMware-View-Client für Mac OS X

[mit Material von David Morgenstern, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Druckern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VMware View Client für Mac 1.7 bringt USB-Support

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *