RIM verschickt Einladungen für 30. Januar

Research In Motion hat offiziell eine Veranstaltung zu Blackberry 10 für den 30. Januar angekündigt. Pressevertreter werden an diesem Tag ins Pier 36 in New York gebeten, wo sie “Blackberry 10 als erste sehen” können.

Blackberry-10-Einladung von RIM

Ein Veranstaltungsprogramm ist – wie bei solchen Terminen üblich – nicht enthalten. Das Motto von RIM lautet: “Re-designed. Re-engineered. Re-invented.” Zu erwarten ist die Vorstellung des Betriebssystems ebenso wie von zwei Endgeräten, die es einsetzen – davon eines nur mit Touchscreen und eines mit Tastatur, das möglicherweise dem aktuellen Modell Bold ähnelt.

Zu den neuen Funktionen von Blackberry 10 wird voraussichtlich eine mit dem Namen “Notebooks” gehören. Sie wird in der Dokumentation für Entwickler beschrieben als “ein ordnerartiges Objekt, das Notizbuch-Einträge enthält.” Außerdem gehören natürlich Apps für E-Mail, Adressbuch und Kalender zum Lieferumfang, die alle gegenüber früheren Versionen runderneuert wurden.

Der Termin 30. Januar steht schon rund einen Monat fest. Das Betriebssystem, das als RIMs letzte Chance gilt, musste aber mehrfach verschoben werden. Inzwischen nahmen Android und iOS dem RIM-OS auch in dessen Domäne – dem Markt für Großunternehmen und Behörden – Anteile ab.

Im Oktober hatte RIM erste Tests mit Netzanbietern melden können – ein sicheres Zeichen, dass sich das Ende der Entwicklung abzeichnet. Heute wurde zusammen mit der Ankündigung eine BlackBerry 10 Technical Preview verfügbar gemacht – allerdings nur für einige Partner, mit denen zusammen RIM Tests durchführt.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Betriebssystemen aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu RIM verschickt Einladungen für 30. Januar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *