Dropbox optimiert iOS-App für Foto-Sharing

Dropbox hat seinen Client für iPhone und iPad aktualisiert. Version 2.0 bringt ein überarbeitetes Interface-Design und den neuen Tab “Fotos”. Letzterer liefert eine chronologische Übersicht über alle Fotos und Videos – egal, ob sie automatisch über die App oder von anderen Quellen hochgeladen wurden. Mit den Änderungen hebt Dropbox die Foto-Sharing-Funktion stärker hervor.

Wählt der Nutzer ein Foto in der Übersicht aus, wird es im Vollbildmodus ohne störende Schaltflächen angezeigt. Außerdem versprechen die Entwickler zügiges Scrollen durch die Foto-Ansicht.

Dropbox 2.0 für iOS liefert einen neuen Fotos-Tab (Bild: Dropbox).

Dropbox 2.0 für iOS liefert eine Übersicht über hochgeladene Fotos und Videos (Bild: Dropbox).

Neuerdings können Anwender beim Upload auch bestimmte Ordner auswählen, in denen die Dateien dann abgelegt werden. Dazu navigieren sie in den gewünschten Ordner und klicken auf das Plus-Symbol. Dann haben sie die Wahl, Dateien an dieser Stelle hochzuladen oder einen neuen Ordner zu erstellen.

Beim neuen Design habe man vor allem auf Einfachheit gesetzt, erklärt Dropbox in einem Blogeintrag. Die Reiter sind beispielsweise nur noch mit Symbolen ohne Beschreibungstext beschriftet. Optisch dominiert das Dropbox-typische Blau mit dezenten Farbverläufen und zarten Linien. Das App-Icon wurde ebenfalls überarbeitet.

Dropbox 2.0 für iOS steht in Apples App Store zum kostenlosen Herunterladen bereit. Es setzt mindestens iOS 5.0 voraus und ist für iPhone 5 optimiert. Der Download ist 13 MByte groß.

[mit Material von Rachel King, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dropbox optimiert iOS-App für Foto-Sharing

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *