MediaTek stellt Vierkern-Chip für Smartphones vor

Mit dem taiwanischen Unternehmen MediaTek hat nach Nvidia und Samsung ein weiterer Hersteller einen Quad-Core-Prozessor für Mobilgeräte vorgestellt. Das System-on-a-Chip MT6589 integriert außerdem ein HSPA+Modem. Schon im ersten Quartal 2013 sollen erste Geräte auf seiner Basis erscheinen. Hersteller wurden allerdings nicht genannt.

MediaTek MT6589 mit vier Cortex-A7-Kernen

Videos kann der MediaTek MT6589 mit 1080p-Auflösung (Full-HD) und 30 Frames pro Sekunde abspielen und auch aufnehmen. Bekannt ist zudem die maximale Bildschirmauflösung von 1920 mal 1080 Pixeln.

Wie Qualcomms angekündigter Snapdragon S4 basiert auch der MediaTek-Chip auf dem ARM-Design Cortex-A7. Der Unterschied: Geräte mit der Qualcomm-Lösung sind nicht vor Mitte 2013 zu erwarten, diese wird allerdings auch LTE-Mobilfunk unterstützen. MediaTek könnte immerhin der erste Prozessorhersteller mit vier Cortex-A7-Kernen auf dem Markt sein.

Bereits erhältlich sind dagegen Designs mit dem Vierkern-SoC Tegra 3 von Nvidia, und das Samsung Galaxy SIII enthält mit dem Exynos 4 ebenfalls einen Quad-Core-Prozessor. Diese beiden SoCs basieren aber auf ARMs Cortex-A9.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MediaTek stellt Vierkern-Chip für Smartphones vor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *