Firmware-Update für Mac Mini behebt Flickern von Videos

Apple hat ein Problem des Mac Mini (Modell 2012) behoben, das bei Übertragung via HDMI zu flickernden Bildern von Videos führte. Die Korrektur wird als EFI-Firmware-Update verteilt, das über das integrierte Software-Update jetzt zur Verfügung stehen sollte.

Vorstellung des Mac Mini 2012

Das Ende November bekannt gewordene Ärgernis dürfte mit der Intel-Grafik HD 4000 zusammenhängen. Aufgrund von (später widerrufenen) Kommentaren des Chiplieferanten kursierten schnell Gerüchte, es handle sich um ein Problem mit dem Treiber, das Apple bald beseitigen werde.

Jetzt zeigt sich, dass es mit einem Treiber nicht getan war. Das Update ist mit 4,53 MByte recht klein. Es lässt sich auch von Hand von Apples Supportseiten herunterladen. Nach dem Update sollte der Mac Mini im Bereich Hardware der Systeminformationen die Firmwareversion 0106.03 melden.

Vor dem Update wird ein Backup dringend angeraten. Ein Stromausfall während der Aktualisierung könnte beispielsweise fatal sein. Das Update erfordert einen anschließenden Neustart.

[mit Material von Topher Kessler, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Firmware-Update für Mac Mini behebt Flickern von Videos

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *