Google Zeitgeist 2012: Deutsche suchten nach EM, Dirk Bach und Olympia

Google hat sein diesjähriges Zeitgeist-Ranking veröffentlicht. Die Top Ten der Aufsteiger unter den Suchbegriffen hierzulande führt demnach die (Fußball-)EM 2012 an, vor dem Komiker Dirk Bach, Olympia 2012, dem österreichischen Extremsportler Felix Baumgartner und Samsungs Galaxy S3. Platz sechs belegt die ehemalige Bundespräsidentengattin Bettina Wulff. Ebenfalls unter den zehn “Suchanfragen mit dem größten Wachstum” finden sich Apples iPad 3, Sängerin Whitney Houston, die Duchess of Cambridge Kate Middleton und die TV-Show “The Voice of Germany”.

Google-Suche

Der Anfang Oktober überraschend verstorbene Dirk Bach führt ebenfalls die deutschen Top Ten der “Personensuchen mit dem größten Wachstum” an. Den zweiten Platz belegt Felix Baumgartner, der Mitte Oktober mit einem Fallschirmsprung aus 39 Kilometern Höhe für weltweites Aufsehen sorgte. Bettina Wulff, die durch Klagen gegen Google in die Schlagzeilen geratene Ehefrau des zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff, folgt auf Rang drei.

Bei den Technikgeräten führt das Samsung Galaxy S3 vor dem iPad 3 und dem iPad Mini. Dahinter rangieren Nokias neues Windows-Phone-Flaggschiff Lumia 920, das iPhone 5, das HTC One, das iPhone 4S, Googles 7-Zoll-Tablet Nexus 7, Samsungs Galaxy Note und das HTC One S.

Neben den themen- und personenbezogenen Suchen mit dem größten Wachstum, umfasst das Zeitgeist-Ranking wie gewohnt auch ausgewählte Themenkategorien – etwa die meistgesuchten Songs, TV-Shows, Reiseziele, Bundesliga-Clubs, Automarken, deutsche Politiker und Athleten. Wie im Vorjahr haben deutsche Autos hierzulande die Nase vorn: Opel liegt vor BMW, Audi, VW und Mercedes auf Platz eins. Meistgesuchtes Reiseziel der Deutschen war 2012 London vor New York und Paris.

Wie in der vergangenen Bundesligasaison belegt Borussia Dortmund auch im Zeitgeist-Ranking den ersten Platz vor dem FC Bayern München. Der Hamburger SV würde seinen dritten Platz in der Google-Tabelle hingegen sicher gern gegen die aktuelle Position in der Fußball-Bundesliga eintauschen. Das Spitzentrio der meistgesuchten deutschen Politiker bilden Ex-Bundespräsident Christian Wulff, Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück.

Google hat ebenfalls eine Top Ten der meistgesuchten Städte und Orte in seiner Kartenanwendung Maps ermittelt. Hier führt Berlin vor München, Frankfurt, Köln, Hamburg, Dresden, Stuttgart, Hannover, Leipzig und Bremen. Die Ortssuche wird von Hotel, Camping, Restaurant, Pension und Supermarkt bestimmt.

Die weiteren Themenkategorien lassen sich in einem Blogeintrag einsehen. In Kürze dürfte Google auch seine Zeitgeist-Website aktualisieren. Diese hatte der Internetkonzern im vergangen Jahr überarbeitet, um mittels interaktiver Visualisierungen das Vergleichen von Trends und Kategorien zu vereinfachen.

Yahoo hatte seinen Suchbegriffe-Jahresrückblick schon vergangene Woche veröffentlicht. Für Deutschland liefert es aber keine übergreifende Rangliste der häufigsten Suchbegriffe, sondern listet nur Kategorien wie “Themen, die 2012 die Welt bewegten”, “Die größten Promi-Aufreger”, “Die besten Facebook-Geschichten”, “Bewegende Abschiede” sowie die Gewinner und Verlierer des Jahres auf.

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Zeitgeist 2012: Deutsche suchten nach EM, Dirk Bach und Olympia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *