Iran startet Youtube-Ersatz

Der Iran hat eine Video-Sharing-Site gestartet, die für die Bevölkerung das im Iran zensierte Youtube ersetzen soll. Sie trägt der Agentur AFP zufolge den Namen “Mehr”, was im Farsi so viel wie Zuneigung bedeute.

Als Anreiz bietet “Mehr” Material des iranischen Fernsehens. Für Islamic Republic of Iran Broadcasting (IRIB) kommentierte Lotfollah Siahkali: “Ab sofort können Anwender ihre Kurzfilme hochladen und [von der IRIB] produziertes Material ansehen.”

Die iranische Regierung kämpft gegen von ihr als “unangemessen” bezeichnete Inhalte. Im September sperrte sie beispielsweise Googles Suchmaschine und Gmail wegen eines bei Youtube eingestellten antiislamischen Videos. Parallel meldete sie Fortschritte mit einem nationalen “Intranet”, das angeblich mehr Sicherheit als das globale Internet bieten soll. Mit diesem nationalen Datennetz sind bereist alle Regierungsbehörden und Ämter verbunden. Iranischen Medien zufolge soll das nationale Inter- oder Intranet im März 2013 fertig sein und könnte dann auch verpflichtend vorgeschaltet werden, was die Regierung aber abstreitet.

Die Iraner sind an Zensur gewöhnt und nutzen vielfach Virtual Private Networks (VPNs), um Blockaden zu umgehen und auf ausländische Dienste wie Facebook und Twitter zuzugreifen. Wohl deshalb verbot die jüngste Sperre durch die Regierung auch jeden Einsatz von verschlüsseltem HTTPS.

Iranischer Youtube-Ersatz "Mehr" (Screenshot: CNET)

Iranischer Youtube-Ersatz “Mehr” (Screenshot: CNET)

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Iran startet Youtube-Ersatz

  • Am 10. Dezember 2012 um 15:39 von Hans

    Der Machterhalt der Mullahs im Iran läßt sich nur durch Zensur sichern. So ist es nicht nur im Iran, sondern in fast allen islamischen Ländern und Ländern mit totalitären Strukturen. In deren Augen muß das Internet eines der schlimmsten Errungenschaften der Menschheit sein.

    • Am 16. Dezember 2012 um 02:36 von rene

      mit ihrem ausschließlich einseitigen kommentar langweilen sie leser

  • Am 11. Dezember 2012 um 10:25 von Anonümus

    In Deutschland ist Youtube ja nicht zensiert :) Dort sinds politische Gründe und hier sind es wirtschaftliche. Ihr Europäer seid ja so fortgeschritten. Gute Nacht Deutschland. Weiter so. Weiter Schäfchen zählen.

  • Am 11. Dezember 2012 um 18:29 von Habe Angst

    Eine US Amerikanische Strategie ist die hochentwickelte Propaganda, um die Länder zu schwächen. Der normaler Vorgang in diesen Länder ist, dass Gegenmaßnamen getroffen werden, dies heißt dann in Deutschland etwa “Radikal islamische Staat” übt Zensur aus. Dass Iran wegen der vorhandenen Rohstoffe von der USA “befreit” wird, ist bereits langer Zeit beschlossen worden. Die USA muss sich etwas neues einfallen lassen, ein Event wie das 11 September, Taliban und co. kauft keiner mehr ab. Demokratie soll aufgezwungen werden, aber wieso? Die Demokratie, also die Parteidiktatur ist wichtig, um ein Staat anhand viele, schlecht bezahlte, gut bestochene Politiker zu kontrollieren. Geld ist Macht, Macht ist böse, Geld regiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *