AOL schnappt sich Werbefirma Buysight

AOL hat eine Übernahme gemeldet: Mit Buysight kauft es einen Spezialisten für gezielte Online-Werbung. Er soll in Advertising.com aufgehen, das schon seit 2004 zu AOL gehört. Der Preis wurde nicht kommuniziert.

Logo von AOL

Buysight klassifiziert Nutzer nach ihren Absichten und versucht, situationsabhängig passende Anzeigen einzublenden. Seine Technik ist auf Endgeräte aller Art abgestimmt – Desktops, Mobilgeräte, Tablets oder auch mit dem Internet verbundene Fernseher.

“Wir glauben fest daran, dass sowohl marken- als auch funktionsorientierte Kampagnen von dynamischen, personalisierten Anzeigen und Botschaften profitieren – auch im Bereich Mobile oder bei Videowerbung”, sagt Ned Brody, CEO der AOL-Tochter Advertising.com. “Mit dem Kauf von Buysight bekommen wir eine erwiesenermaßen leistungsstarke Dynamic Creative Optimization und Maschinelles Lernen, was AdLearn voranbringen wird, unsere marktführende Optimierungs-Engine.”

Buysight war vor vier Jahren im kalifornischen Sunnyvale gegründet worden. Sein Ziel ist es, kaufwillige Online-Nutzer aufgrund ihrer Daten einzuschätzen und zu bestimmten Produkten hinzuführen. Mit Profilen sollen auch auf einer Site neue Besucher treffend eingeschätzt werden.

AOL hat seit seinem Aktienrückkauf im August dieses Jahres wieder leichten Rückenwind. CEO Tim Armstrong sieht dafür noch zwei weitere Gründe, nämlich Verbesserungen interner Abläufe und Konzentration auf Produkte (sowohl traditionelle als auch neue Formen wie die Veranstaltung Disrupt). Er warnte im September aber vor verfrühter Freude über die Erfolge durch die jüngsten Kurskorrekturen.

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL schnappt sich Werbefirma Buysight

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *