Adobe optimiert Photoshop Touch für iPad Mini und 7-Zoll-Tablets

Adobe hat sein mobiles Bildbearbeitungsprogramm Photoshop Touch für 7-Zoll-Tablets wie das iPad Mini oder Nexus 7 optimiert. Version 1.4 korrigiert darüber hinaus einige Fehler und führt neue Features ein.

So lassen sich jetzt direkt aus der App heraus fertige Projekte auf Facebook oder Twitter veröffentlichen. Zudem gibt es zusätzliche Filter sowie Effekte, darunter Blendeneffekte (Lens Flare) und einen Musterstempel (Pattern Stamp).

Adobe hat auch Leistung und Wokflow verbessert, was sich etwa in flüssigeren Pinselstrichen äußert. Die Farbauswahl wurde ebenfalls überarbeitet. Neuerdings ist ein Schnellzugriff auf mindestens fünf Farben möglich, indem sie im Farbmenü nach unten gezogen werden. Hinzu kommt ein optimiertes Rasterlayout für Projekte, Anleitungen und Bilder.

Die iPad-Version liefert Unterstützung für drei weitere druckempfindliche Stifte: Jot Touch, Jaja Stylus und Pogo Connect. Letzterer funktioniert nur in Kombination mit Bluetooth 4.0 und dem iPad 3 oder neuer.

Adobe Photoshop Touch 1.4 steht ab sofort in Apples App Store, Google Play und für Kindle Fire in Amazons App-Shop zum Download bereit. Bestandskunden können die Anwendung kostenlos aktualisieren. Alle anderen zahlen für die App 7,99 Euro. Unter Adobe TV finden sich auch einige Anleitungsvideos für die mobile Bildbearbeitung.

Adobe hat Photoshop Touch für 7-Zoll-Tablets wie das Nexus 7 angepasst (Bild: Adobe).

Adobe hat Photoshop Touch für 7-Zoll-Tablets wie das Nexus 7 angepasst (Bild: Adobe).

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe optimiert Photoshop Touch für iPad Mini und 7-Zoll-Tablets

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *