Google bietet in Europa zusätzliche 5,5 Millionen Songs über Play Music an

Google hat den Katalog seines Musikdienstes Play Music in Europa um mehr als 5,5 Millionen Titel erweitert. Grundlage ist ein Lizenzabkommen mit dem Rechteverwalter Armonia, einem Zusammenschluss der GEMA-ähnlichen Gesellschaften SACEM (Frankreich), SGAE (Spanien) und SIAE (Italien).

Die jetzt erst öffentlicht gemachte Vereinbarung (PDF) haben die Partner schon am 1. November geschlossen. Sie erlaubt Google den Vertrieb der Musik über seinen Marktplatz Play in 35 Ländern Europas.

Dazu zählen auch Titel von Sonys Lateinamerika-Abteilung und aus dem britischen wie amerikanischen Katalog von Universal Music Publishing. Neu verfügbar sind etwa Songs von Rihanna und Lady Gaga.

“Wir sind begeistert, eine Einigung mit den Armonia-Gesellschaften erzielt zu haben”, sagte Sami Valkonen, für die Musiklizenzierung zuständiger Google-Manager. “Lizenzen wie diese sind wichtig, um sicherzustellen, dass Künstler und Rechteinhaber angemessen für ihre kreativen Bemühungen entlohnt werden. Und Anbieter digitaler Services sind dadurch in der Lage, innovative Dienste zum Nutzen europäischer Verbraucher auf den Markt zu bringen.”

Seit 13. November ist Play Music in Europa verfügbar. Seitdem können auch deutsche Anwender das Angebot nutzen. Bis dahin stand es nur für User in Nordamerika zur Verfügung.

[mit Material von Casey Newton, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google bietet in Europa zusätzliche 5,5 Millionen Songs über Play Music an

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *