Analyst: Neues Apple TV steht kurz bevor

Ein Analyst von Jefferies & Co erwartet die baldige Einführung von Apple TV, das als neue Settop-Box oder auch integriert in einem Fernseher kommen könnte. James Kisner begründet dies mit Branchenhinweisen. Mindestens ein amerikanischer Kabelnetzbetreiber soll demnach Schätzungen vornehmen, wie viel zusätzliche Kapazität sein Kabelnetz für ein neues Apple-TV-Gerät vorhalten müsste.

“Wir halten das für einen möglichen Hinweis auf die unmittelbar bevorstehende Einführung von Apple TV”, schließt er daraus. Es ist natürlich nicht die erste Vorhersage dieser Art. Jefferies-Analyst Kisner kommt aber zumindest nicht aus dem Lager von Apple-Prognostikern wie Gene Munster, deren Erwartungen wiederholt nicht eintrafen. Er beschäftigte sich hier vielmehr mit den geschäftlichen Aussichten von Arris, einem Infrastrukturausrüster für Kabelnetze, der von zusätzlichem Kapazitätsbedarf profitieren könnte.

Apple TV als Settop-Box, wie bisher von Apple angeboten (Bild: News.com)


Jefferies hat dazu eine Rechnung aufgemacht, die von mindestens 5 Millionen verkauften Apple-TV-Geräten ausgeht und die Auswirkungen auf die Kabelnetze einschätzt. Eine weitere Annahme ist, dass in Spitzenzeiten die Hälfte der Besitzer dieser Geräte HD-Sendungen mit 5 MBit/s streamen.

Mutmaßungen über Apple TV stützen sich oft auf die von Steve Jobs gegenüber seinem Biografen Walter Isaacson getroffene Aussage, er habe das Problem eines einfach zu bedienenden integrierten Fernsehers “endlich gelöst”. In einem Bericht des Wall Street Journal wurde später eine TV-Technik von Apple beschrieben, die auf Spracheingaben und Bewegungen der Nutzer reagiert.

Aber ohne Medieninhalte geht nichts, auch die beste Technik allein reichte noch nicht für einen erfolgversprechenden Start. Früher in diesem Jahr berichtete Reuters von schwierigen und offenbar erfolglosen Verhandlungen mit Filmstudios, die Apple für ein Fernsehgerät und einen geplanten Fernsehdienst führte.

[mit Material von Josh Lowensohn, News.com]

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Analyst: Neues Apple TV steht kurz bevor

  • Am 16. November 2012 um 14:52 von hup40

    Die Einführung des Apple-TV steht seit zwei Jahren dauernd “kurz bevor” – irgendwann wird die Aussage auch mal stimmen… also 100% Trefferquote garantiert…

    Zur Zeit ist hier wohl die Verzweifelte Suche nach “Goods News” Treiber für solche Gerüchte – der Aktienkurs soll gestützt werden. Riecht nach Verzweiflung.

    Was beim Apple-TV für Investoren interessant ist: Das ist ein rein regionales Produkt. Das Zusammenspiel von Hardware (dem TV) und den Services (Programmen) ist der eigentliche Gag bei dem Produkt – und hier hat jedes Land ganz eigene Strukturen entwickelt. *Falls* ein Apple TV kommt ist der Nutzen des Gesamtpakets erstmal auf den US-Markt begrenzt. Die reine Hardware ist vermutlich wenig spannend fuer den REst der Welt.

    • Am 18. November 2012 um 00:10 von Peter

      Wer braucht schon ein festgelegtes Programm? Wir leben nicht mehr in den 90ern! Ich will selber entscheiden, was ich wann schaue & nicht was mir ein Sender diktiert!

    • Am 26. Dezember 2012 um 16:05 von Kotz

      …und die Erde ist eine Scheibe… oder auf Apple bezogen… auch iTunes und die Stores wollte keiner als globales Produkt erkennen.
      Reichsbedenkenträger wie Sie führen jedenfalls nie zu technischem Fortschritt.
      Es ist immer leicht zu “beweisen”, weshalb etwas nicht funktionieren sollte… und wenn es dann klappt, kopieren andere munter drauf los und der gemeine Proll regt sich über das “harte und rücksichtslose” Vorgehen der bösen Apfelfirma auf…

  • Am 1. Januar 2013 um 18:10 von Robert Wahr

    Apple TV, ein Gerät das die Welt nicht braucht, ein programmierter Flop. Apple braucht neue Innovationen um den Aktienkurs zu stützen. Allerdings das Apple TV wird es nicht sein was Appel rettet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *