Microsoft bringt SharePoint-Apps Anfang 2013

Microsoft bereitet zwei neue Begleitapps für SharePoint vor, die ab Anfang nächsten Jahres für Windows 8, Windows Phone sowie iOS-Geräte veröffentlicht werden sollen. Prototypen für Windows Phone 8 macht der Softwarekonzern zur SharePoint Conference 2012 verfügbar, die derzeit in Las Vegas stattfindet.

SharePoint Newsfeed für Windows Phone 8

“Wir haben ein viermal größeres Design-Team daran arbeiten lassen als bei früheren SharePoint-Versionen”, sagte Jeff Teper, als Corporate Vice President für Office Server and Services verantwortlich. Sichtbar werde das daran, dass die Mobil-Apps vom “modernen Stil” geprägt seien, den Microsoft für Windows 8 und Windows Phone vorgibt.

Neben der App SharePoint Newsfeed für Windows Phone erwartet die Teilnehmer der Konferenz außerdem die Anwendung SkyDrive Pro. Die Newsfeed-App soll Anwendern von Mobilgeräten aus Zugang zu den Personen und Dokumenten geben, denen sie folgen. Eine Vorschauversion steht bereits zum Download bereit. Um sie auf Geräten mit Windows Phone 7.5 oder 8 zu installieren, genügt es, im Mobilbrowser IE “aka.ms/spwp” einzugeben und die Anweisungen zu befolgen. Die Sharepoint-App soll zu einem späteren, noch nicht genannten Zeitpunkt auch für Android veröffentlicht werden.

Die App SkyDrive Pro wird Nutzern von Windows 8 und iOS den Zugriff auf SkyDrive Pro erlauben. Trotz gegenteiliger Beteuerungen einiger Microsoft-Mitarbeiter ist SkyDrive Pro die neue Bezeichnung für SharePoint Workspace, das Nutzern die Speicherung von SharePoint-Inhalten für die Offline-Nutzung erlaubt. Im Rahmen von Office Hub ist auf Windows Phone 8 bereits eine SkyDrive-Pro-App verfügbar. Die Veröffentlichungstermine dieser App für Windows 8 und iOS will Microsoft erst später nennen.

Mockup: So könnte SharePoint Newsfeed für Windows 8 aussehen.


In einem Gespräch vor der Konferenz erinnerte Teper daran, dass Microsoft das SharePoint-Team vor drei Jahren in zwei Teams aufgeteilt hatte. Während sich das eine auf die Cloud-Versionen Office 365 / SharePoint Online konzentrierte, wandte sich das andere den Bereichen Social und Mobile zu.

“Wir gehen in einer noch einheitlicheren Weise stärker auf eine Welt von Geräten und Diensten zu”, sagte er. Teper spielte damit auf Microsofts aktuelle Bemühungen an, sich mit seinem Angebot von Geräten und Diensten neu aufzustellen – über seine bisher bestimmenden Sparten von Software und Dienstleistungen hinaus.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bringt SharePoint-Apps Anfang 2013

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *