Evernote 5.0 für iOS kommt mit neuem Homescreen

Der auf das Sammeln und Ordnen von Notizen spezialisierte Clouddienst Evernote hat seinen iOS-Client auf Version 5.0 aktualisiert. Auffälligste Neuerung ist der überarbeitete Homescreen, der den Zugriff auf Notizen, Notizbücher, Tags, Plätze und Premium-Funktionen erleichtern und beschleunigen soll. Er erscheint als virtueller Aktenordner.

Über neue Schnellzugriffe am oberen Rand lassen sich jetzt mit nur wenigen Fingerberührungen Notizen anlegen, Fotos schießen oder Dokumente mithilfe der Gerätekamera einscannen. Die neu designte Notizenliste bietet eine Karteikarten-Ansicht, in der Nutzer sofort den gesamten Inhalt ihrer Notizen einsehen können. Dies funktioniert aufgrund des größeren Displays auf dem iPad besser als auf dem iPhone, weshalb iPhone-Besitzer auf Wunsch weiterhin auf die bisherige Listen- oder Snippets-Ansicht umschalten können.

Der neue Startbildschirm von Evernote für iOS (Screenshot: Lance Whitney, News.com)

Der neue Startbildschirm von Evernote für iOS (Screenshot: Lance Whitney, News.com)

Die neue Notizbücher-Übersicht zeigt alle Notizbücher des Nutzers an sowie diejenigen, die andere mit ihm geteilt haben. Es können auch nur die eigenen aufgelistet und nach Kategorien gefiltert werden. Unter dem Reiter “Tags” erscheinen alle für Notizen vergebene Tags, die sich alphabetisch oder nach Häufigkeit sortieren lassen.

Unter “Plätze” werden Notizen neuerdings auf einer zoombaren Landkarte dargestellt. Voraussetzung dafür ist, dass der Nutzer der Anwendung erlaubt hat, beim Erstellen einer Notiz seinen Standort zu ermitteln.

Nutzer der kostenlosen Evernote-Version können den Reiter Premium aufrufen, um ein Abonnement für die kostenpflichtige Edition abzuschließen. Dafür fallen pro Monat 5,49 Euro oder pro Jahr 44,99 Euro an.

Ausschließlich iPad-Nutzern vorbehalten bleibt eine Stapelfunktion für Notizbücher in der Notizbuchansicht. Zum leichteren Multitasking wird auf dem Tablet zudem eine Liste der zuletzt angesehenen, bearbeiteten und erstellten Notizen angezeigt.

Wie aus einem Eintrag im Evernote-Blog hervorgeht, hatten die Entwickler mit der neuen Version vor allem ein Ziel im Sinn: alle wichtigen Funktionen mit zwei Berührungen aufrufbar zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen, habe man monatelang an der neuen Oberfläche gearbeitet, heißt es.

Eine Übersicht über alle Neuerungen von Evernote 5.0 für iOS sowie eine How-to-Anleitung für Nutzer, die das Programm noch nicht kennen, findet sich auf der Evernote-Website. Die App selbst kann aus Apples App Store heruntergeladen werden. Sie setzt mindestens iOS 5.0 voraus; der Download ist 25,8 MByte groß.

Download:

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Evernote 5.0 für iOS kommt mit neuem Homescreen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *