Mozilla muss nach Steuerprüfung 1,5 Millionen Dollar nachzahlen

Die Mozilla Foundation hatte wegen des ungewissen Ausgangs 15 Millionen Dollar zurückgelegt. Durch den glimpflichen Ausgang gewinnt sie freie Mittel. Die mehrjährige Untersuchung galt der Frage, ob Zuwendungen Googles zu versteuern sind.

Die Mozilla Foundation hat eine Einigung mit der US-Bundessteuerbehörde IRS erzielt, die eine Zahlung von 1,5 Millionen Dollar vorsieht. Damit ist eine mehrjährige Steuerprüfung abgeschlossen, aufgrund deren ungewissen Ausgangs die gemeinnützige Organisation eine Rücklage von 15 Millionen Dollar gebildet hatte.

Mozilla-Chefin Mitchell Baker (Bild: Mozilla)

Die Prüfung wurde im Jahr 2008 eingeleitet, nachdem Mozilla Zuwendungen von Google in Höhe von 66 Millionen Dollar als nicht steuerpflichtige Einnahmen deklariert hatte. Das Geld erhielt Mozilla für die Platzierung einer Google-Suchbox rechts oben in seinem Browser Firefox sowie auf der voreingestellten Startseite.

2007 hatte Mozilla insgesamt 77 Millionen Dollar eingenommen, davon 66 Millionen Dollar durch die Vereinbarung mit Google. Schon 2003 hatte die Mozilla-Stiftung ihren steuerbefreiten Status erworben und 2005 die Mozilla Corporation als gewinnorientiertes Unternehmen ausgegründet.

Nachdem sich die Steuerbehörde mit nur 10 Prozent der zurückgelegten Summe zufriedengab und die Zahlung bereits erfolgte, kann Mozilla die verbleibenden Mittel für andere Zwecke einsetzen. „Als Ergebnis der Vereinbarung sind die während der Überprüfung reservierten 15 Millionen Dollar für den Auftrag der Mozilla Foundation verfügbar, Innovationen und Chancen im Web zu fördern“, erklärte in einem Blogeintrag Mitchell Baker, die Vorsitzende der Stiftung. „Ich glaube, das ist ein sehr gutes Ergebnis.“

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Browser, Google, Internet, Mozilla Foundation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla muss nach Steuerprüfung 1,5 Millionen Dollar nachzahlen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *