Google Nexus 4 soll in Österreich 549 Euro kosten

LG Electronics hat Preisempfehlungen für das Smartphone Google Nexus 4 angekündigt. Sie gelten ausschließlich in Ländern, wo Google nicht selbst als Vermarkter mit einem Onlineshop präsent ist: beispielsweise Dänemark, Italien, Österreich und Spanien, aber nicht Deutschland. Die Variante mit 16 GByte wird demnach in Österreich 549 Euro kosten, während sie Google in den USA für 349 Dollar und in Deutschland für 349 Euro vertreibt.

Google-Nexus-Modelle 4, 7 und 10

Der Technikblog Futurezone berichtet außerdem, der Provider Drei habe sich die Exklusivrechte für das Smartphone gesichert. Dort komme es Ende November ins Programm. Den bislang kolportierten Starttermin 19. November bestätige weder LG noch Drei.

Einen Grund für den enormen Preisunterschied nennt Androidpit. Der Blog geht davon aus, dass Google das Smartphone nur in den Ländern subventioniert, in denen es auch mit seinem Marktplatz präsent ist und in denen es folglich auf Mehrumsätze mit Apps und Spielen hoffen kann.

In Deutschland wird das Nexus 4 sogar ab 299 Euro erhältlich sein – falls der Anwender sich mit 8 GByte Speicher zufriedengibt. Für diese Konfiguration hat LG keinen österreichischen Preis genannt.

Das Nexus 4 wird von dem 1,5 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor Snapdragon S4 Pro angetrieben. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß. Das 4,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 768 Bildpunkten bietet eine Pixeldichte von 320 ppi. Damit erreicht es fast die 326 ppi des iPhone 5 mit Retina-Display.

Das Smartphone ist Teil von Googles jüngster Produktoffensive. Neben dem Smartphone wurden eine Neuauflage des Tablets Nexus 7 mit doppeltem Speicher zum gleichen Preis und ein 10-Zoll-Tablet angekündigt. Hersteller des Nexus 10 ist nicht Asus, wie beim Nexus 7, sondern Samsung. Das 10-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2560 mal 1600 weist eine Pixeldichte von 300 ppi auf. Hier übertrifft Google sogar die 2048 mal 1536 Pixel oder 264 ppi des Retina-Displays von Apples jüngsten iPad-Modellen. Die Akkulaufzeit des Nexus 10 gibt Google mit neun Stunden Videowiedergabe und über 500 Stunden Standby an. Zwei frontseitige Stereolautsprecher sollen für eine klare Audiowiedergabe sorgen, etwa beim Betrachten eines Films.

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Google Nexus 4 soll in Österreich 549 Euro kosten

  • Am 5. November 2012 um 18:11 von Kollos

    Dieser Bericht entspricht nicht den Tatsachen!

    Denn die unverbindliche Preisempfehlung von LG sagt nichts darüber aus, wieviel es tatsächlich kosten wird! Natürlich wird es in Österreich genauso viel kosten, wie bei uns, auch wenn das Telefon selbst dort nicht über den Play market beziehbar sein sollte! Der app store steht selbstverständlich in allen genannten Ländern zur Verfügung!

    Der Artikel ist daher leider komplett falsch!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *