In eigener Sache: Live-Blog zu Apple-Veranstaltung startet um 19 Uhr

Er wird wie gewohnt auf Gizmodo.de zu finden sein. Das iPad Mini gilt als sicheres Thema der Pressekonferenz. Mit Retina-MacBooks oder einem neuen Mac Mini könnte Apple aber noch weitere Trümpfe im Ärmel haben.

Apple hat für heute in Kalifornien zu einer Keynote eingeladen. Alle rechnen damit, dass ab 19 Uhr deutscher Zeit das iPad Mini vorgestellt werden wird. Offen ist aber nicht nur der Preis – anders als vor einem Monat beim iPhone 5 gelten nur wenige Daten schon vorab als sicher. ZDNets Schwestersite Gizmodo.de hält Sie ab kurz vor 19 Uhr mit einem Live-Blog aus San Jose auf dem Laufenden.

Das iPad Mini könnte auch iPad Air heißen. Der kleine Bruder des „neuen iPad“ der dritten Generation kommt jedenfalls – so die Gerüchteküche – mit einem 7,85-Zoll-Display, A5-Prozessor und 512 MByte Arbeitsspeicher. Angeblich soll es ab 250 Dollar erhältlich sein und somit den iPod Touch unterbieten – allerdings in einer Konfiguration mit lediglich 8 GByte Speicher.

Das Begleitprogramm könnte aber sogar ein iPad Mini in den Schatten stellen – wenn denn wirklich alles kommt, wovon seit Wochen gemunkelt wird. Die Rede ist von neuen iMacs, Macs Mini, 13-Zoll-Retina-MacBooks und sogar von einer aktualisierten Auflage des großen iPad. Sicher untertreibt Apple mit seinem Motto „We’ve got a little more to show you“ leicht.

Die Erwartungen sind also hoch – vielleicht so hoch, dass Apple sie kaum erfüllen kann. Schon das iPhone 5 galt im September als Enttäuschung; Kritiker bemängelten (auch auf ZDNet) fehlende Innovation und Features, die nicht schon irgendein anderes Smartphone der Konkurrenz aufweist. (Mit dem neuen Kartendienst gab es auch einen bei Apple eher ungewohnten krassen Fehlschlag.) Ähnliche Lamenti könnten auch heute Abend zu hören sein – ein kleines Tablet mit gut 7 Zoll Bilddiagonale ist erst einmal keine Innovation, sondern eine von Amazon, Samsung, Google, Research In Motion und anderen längst besetzte Produktkategorie. Und doch glimmt auch ein Funke Hoffnung, dass es Apple einmal mehr gelingt, irgendeinem bisher fehlgeschlagenen Konzept durch einen kleinen Dreh zum Durchbruch zu verhelfen.

Wer den Ausgang der Geschichte nicht verpassen will, sollte sich spätestens kurz vor 19 Uhr bei Gizmodo.de einfinden. Natürlich wird es noch am Abend auch eine Zusammenfassung sowie erste Bilder bei ZDNet.de geben. Und eine gründliche Bewertung aller Neuheiten ist nach und nach im Lauf des morgigen Tages zu erwarten. Feedback mit Einschätzungen der ZDNet-Leser ist natürlich stets willkommen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Mobile, Tablet, iPad, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu In eigener Sache: Live-Blog zu Apple-Veranstaltung startet um 19 Uhr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *