Western Digital meldet deutliches Umsatz- und Gewinnplus

Die Einnahmen steigen im Jahresvergleich von 2,7 auf 4 Milliarden Dollar. Den Nettogewinn konnte der Festplattenhersteller mit 519 Millionen Dollar mehr als verdoppeln. Im ersten Fiskalquartal 2013 setzte er insgesamt 62,5 Millionen HDDs ab.

Western Digital hat seine Bilanz für das erste Geschäftsquartal 2013 (bis 28. September) vorgelegt. Gegenüber dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums, das durch die Flutkatastrophe in Thailand belastet war, konnte der Festplattenhersteller seinen Umsatz und Gewinn erheblich steigern.

Die Einnahmen erhöhten sich von 2,7 auf 4 Milliarden Dollar. Der GAAP-Nettogewinn stieg im Jahresvergleich von 239 Millionen Dollar oder 1,01 Dollar je Aktie auf 519 Millionen Dollar oder 2,06 Dollar je Anteilsschein. Nach Non-GAAP waren es 594 Millionen Dollar oder 2,36 Dollar je Aktie.

Damit hat das Unternehmen die Erwartungen der Wall Street übertroffen. Die Analysten hatten mit einem Umsatz von 3,98 Milliarden Dollar und einem Non-GAAP-Aktiengewinn von 2,29 Dollar gerechnet. Insgesamt verkaufte WD in den vergangenen drei Monaten 62,5 Millionen Festplatten. Im Vergleichszeitraum des Vorjahrs waren es 57,8 Millionen gewesen.

Nachdem die Aktie nach Bekanntgabe der Quartalszahlen kurzzeitig anzog, verlor sie heute vor Handelsbeginn in New York rund 4,5 Prozent und notiert derzeit mit 33,68 Dollar. Der Grund für den Rückgang ist wahrscheinlich WDs verhaltener Ausblick für das zweite Fiskalquartal. „Während die gesamtwirtschaftliche Lage die kurzfristige Nachfrage dämpft, sind wir weiterhin zuversichtlich, was das langfristige Wachstum beim Erstellen, Speichern und Verwalten von digitalen Inhalten angeht“, sagte CEO John Coyne, der am 2. Januar in den Ruhestand gehen wird. Seine Nachfolge tritt Steve Milligan an, aktuell Präsident des Unternehmens.

Laut IHD iSuppli hat Westen Digital die Führung im Festplattenmarkt von Seagate zurückerobert. Diese hatte es vergangenes Jahr verloren, weil es stärker als sein Konkurrent von der Flut in Thailand betroffen war.

[mit Material von Rachel King, ZDNet.com]

Themenseiten: Quartalszahlen, Storage, Western Digital

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Western Digital meldet deutliches Umsatz- und Gewinnplus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *