Sony kündigt Jelly-Bean-Update für neun Xperia-Smartphones an

Den Anfang machen die Modelle T, TX und V im ersten Quartal 2013. Die meisten 2011 erschienenen Geräte werden hingegen nicht auf Android 4.1 aktualisiert. Motorola hat derweil schon Upgrades für seine 2011er-Modelle angekündigt - allerdings nur in den USA.

Sony hat sich zu Android-4.1-Updates für seine Smartphones der Reihe Xperia geäußert. Laut einem Blogeintrag werden zunächst die neuesten Modelle T, TX und V eine Aktualisierung auf Jelly Bean erhalten, und zwar Mitte des ersten Quartals 2013. Ein Upgrade auf die jüngste Ausgabe von Googles Mobilbetriebssystem ist demnach auch für die weltweiten Versionen des Xperia S, Acro S, Ion, P, Go und J geplant. Noch gibt es dafür aber keinen genauen Zeitplan; die Verfügbarkeit kann je nach Markt variieren.

Die meisten der 2011 erschienen Xperia-Modelle haben laut Sony inzwischen ein Update auf Android 4.0.4 (Ice Cream Sandwich) erhalten. Nach „gründlicher Analyse“ sei man allerdings zu dem Schluss gekommen, dass sie nicht über Ice Cream Sandwich hinaus aktualisiert werden.

Sony begründet diesen Schritt damit, dass es den Besitzern dieser Smartphones über Ice Cream Sandwich hinaus nicht das Nutzererlebnis garantieren könnte, das sie erwarteten und forderten. Man werde die betroffenen Produkte aber weiterhin mit Firmware-Wartungsupdates versorgen.

Besitzer älterer Sony-Smartphones werden also nicht in den Genuss von Jelly Bean kommen. Ähnlich ergeht es Nutzern vieler Motorola-Smartphones. Bisher hat die Google-Tochter Android 4.1 nur für die US-Modelle Droid Razr M, Droid Razr HD, Droid Razr Maxx HD, Atrix HD, Photon Q und Electrify 2 angekündigt. Die von Juni bis Oktober auf Android 4.0.4 aktualisierten Geräte Droid Razr, Droid Razr Maxx, Droid 4 und Droid Bionic sollen ebenfalls Jelly Bean erhalten.

Für die WLAN-Version des Tablets Xoom ist Android 4.1 schon seit Juli verfügbar, für die 3G/LTE-Variante folgt es im vierten Quartal. Dies gilt aber erneut nur für die USA. In der Region EMEA liegt bisher nur ein Update auf Android 4.0.4 vor. Eine weitere Aktualisierung auf Jelly Bean ist hier bisher weder für die Tablets Xoom und Xoom 2 noch für die Smartphones vorgesehen. Mit Ausnahme des Razr bleibt es bei allen in EMEA erhältlichen Motorola-Modellen bei Android 2.3 (Gingerbread).

In den USA bietet Motorola Besitzern älterer Geräte mit Gingerbread oder Froyo einen Nachlass von 100 Dollar beim Kauf eines aktuellen Modells. Das Rabattprogramm soll demnächst auch in anderen Ländern starten.

[mit Material von Scott Webster, News.com]

Themenseiten: Android, Google, Mobile, Motorola Mobility, Smartphone, Sony, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Sony kündigt Jelly-Bean-Update für neun Xperia-Smartphones an

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Oktober 2012 um 19:48 von Jens

    schon enttäuschent was manche Hersteller abliefern und das man es nicht hinbekommt mal eine etwas längere Zeit Updates zu liefern
    Schlimm ist auch wie lange es dauert
    nächste Woche kommt Android 4.2 raus und Sony plant erste Updates für Anfang nächsten Jahres
    Echt Toll

  • Am 5. November 2012 um 20:44 von Sony Xperia s

    Ungefähr 4 Monate werden wir schon aushalten aber schon leicht entäuschend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *