Steve Wozniak: Apple ist arrogant geworden

Apple-Mitgründer Steve Wozniak hat sich in gewohnt freimütiger Weise über das iPhone 5 und iOS geäußert. “Woz” hielt sich in Südafrika auf, um auf einer Konferenz der First National Bank zu sprechen. Dort stellte er sich einem halbstündigen Interview der Website TechCentral, das auch als Podcast in voller Länge zu hören ist.

Apple hätte offener herangehen und wenigstens zwei verschiedene iPhone-Modelle mit verschiedenen Displaygrößen entwickeln sollen, um besser mit konkurrierenden Produkten mithalten zu können, monierte Wozniak. Auch wenn er loyal zu Apple stehe, wünschte er sich doch, das Unternehmen hätte “Schritte unternommen”, um seine Marktanteile besser gegen Android zu verteidigen.

Steve Wozniak wünscht sich ein offeneres iOS und ein iPhone mit größerem Display (Bild: James Martin / News.com).


“Was hätte Apple tun können?”, fragte er. “Mein einziger Vorschlag liefe auf ein iPhone hinaus, das ein ebenso gutes Produkt wäre, aber offener.” Als Beispiels nannte er iTunes, das Apple 2003 auch als Software für Microsoft Windows verfügbar machte. Dieser Schritt habe Apple erfolgreich gemacht, seine Größe verdoppelt und zum Erfolg einer ganzen Generation von iProdukten geführt. “Warum können wir kein iTunes auf Android haben? Wir sollten unsere Musikplattform anbieten, wo immer wir können.”

Der Apple-Mitgründer hält viel von Android, in dem er eher ein Produkt im Apple-Stil sieht als etwas, das von Microsoft kommen könnte. Android-Gründer Andy Rubin nannte er einen langjährigen guten Freund und “absoluten Apple-Kopf”. Windows habe er selbst nie gerne benutzt, aber mit Android gehe es ihm anders.

“Ein Teil von mir wünscht sich, Apple wäre nicht so arrogant und gäbe sich nicht so, als ob sie als einzige den vollen Durchblick hätten”, sagte Wozniak. “Ich wünschte, sie hätten verschiedene Versionen gemacht – eine kleine und eine große Version des iPhone.” Die Rechtfertigung Apples für das Einheitsmodell mit 4 Zoll Diagonale wies er zurück. “Ich glaube, Apple hat sich selbst ausgetrickst mit dem Argument, es lasse sich alles mit einem Daumen erreichen. Ich glaube nicht, dass irgend jemand Probleme damit hat, größere Displays zu nutzen. Aber Apple hat das zu seiner Verteidigung vorgebracht, weil alle anderen größere Bildschirme haben.”

“Nicht alle Menschen wollen das Gleiche”, beharrte er. “Viele wollen größere Displays. Man hat das Gefühl, mit einem größeren Display sehr viel mehr zu bekommen.”

In einem früheren Interview mit Bloomberg hatte Steve Wozniak auch seine dezidierte Meinung zum Jury-Urteil im kalifornischen Patentprozess zwischen Apple und Samsung geäußert: “Ich hasse es. Ich glaube nicht, dass die Entscheidung in Kalifornien Bestand haben wird. Und ich stimme nicht damit überein – solche kleinen Dinge nenne ich nicht wirklich innovativ.”

[mit Material von Chris Matyszczyk, News.com]

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu Steve Wozniak: Apple ist arrogant geworden

  • Am 13. Oktober 2012 um 09:49 von mini

    Er bedient ungern windows? Deswegen hat er selbst ein Nokia 800.

  • Am 13. Oktober 2012 um 16:09 von philipp

    pff, nicht jeder will ein größeres display. Mir hat das alte gereicht …

  • Am 13. Oktober 2012 um 17:33 von mick

    Windows ist nicht Windows Phone.

  • Am 13. Oktober 2012 um 18:45 von McNoise

    der ältere herr da mag ja ein sympathischer und intelligenter kerl sein, aber sein immer mal wieder in die öffentlichkeit treten und angebliche allwissenheit kundtun nerven mitlerweile doch sehr.

    hat er ein weltweit erfolgreiches unternehmen an die spitze geführt oder war es ein herr namens Jobs? beschweren sich die Apple-kunden über ein zu kleines display?

    wer ein großes display braucht (sicherlich nicht zum telefonieren) der wird mit einem iPad sicherlich wunschlos glücklich … und wem dieses display wieder zu groß ist, der darf sich ja nun auf iPad mini freuen!

    ich finde diese riesen displays (>4.3″) in tragbaren fernsprechgeräten absolut überflüssig … aber die leute kaufen ja jeden blödsinn den hersteller auf den markt werfen, weil sie längst vergessen haben sich ein eigenes urteil zu bieten.

    … und so entstehen probleme, die keine sein müssten und irgendwann wird die mode der technik folgen und ich freue mich schon riesig auf übergroße hosen- und jackentaschen. ;)

    • Am 13. Oktober 2012 um 22:33 von gtptoll

      mein Vorredner:
      “…aber die leute kaufen ja jeden blödsinn den hersteller auf den markt werfen, weil sie längst vergessen haben sich ein eigenes urteil zu bieten.”
      schrieb er und besitzt ein iPhone

      mein Vorredner:
      “wer ein großes display braucht (sicherlich nicht zum telefonieren) der wird mit einem iPad sicherlich wunschlos glücklich … und wem dieses display wieder zu groß ist, der darf sich ja nun auf iPad mini freuen!

      ich finde diese riesen displays (>4.3″) in tragbaren fernsprechgeräten absolut überflüssig … aber die leute kaufen ja jeden blödsinn den hersteller auf den markt werfen, weil sie längst vergessen haben sich ein eigenes urteil zu bieten.”
      schrieb er und ist sich anscheinend ganz sicher genau zu wissen, was andere Leute so gut finden.

      Das iPhone ist sicherlich polarisierend aber nicht das Maß aller Ding. Man kann sich durchaus ein größeres Display wünschen ohne sich gleich ein iPad ans Ohr zu halten. Ach ich vergaß, das geht ja gar nicht.

    • Am 14. Oktober 2012 um 17:07 von Sarah Roth

      Steve Jobs hätte ohne den nervigen, älteren Herrn wohl nichts zu verkaufen gehabt. Und ohne ihn hätten sie wohl auch keine Patente, die einer echten Prüfung standhalten würden.

  • Am 14. Oktober 2012 um 21:25 von Vertex

    Lieber wenige ausgereifte Produkte, als sich zu verzetteln, weil man es jedem Recht machen will. Ein Smartphone ist in erster Linie zum Telefonieren da – und zum gelegentlichen Surfen oder Lesen reichen gerade noch handliche 4 Zoll völlig aus. Will ich mehr benutze ich ein Tablet oder Netbook. Apple war erfolgreich, weil man nicht den Ideen anderer nachgelaufen ist, sondern eine eigenständige “Vision” entwickelt hat – das dies mit zunehmenden Erfolg immer schwieriger wird sollte jedem klar sein. Woz Meinung kann ich nicht teilen.

  • Am 15. Oktober 2012 um 20:21 von adi97

    Vertex hör mir bloß auf mit diesem gelobe auf apple da kriegt ja jeder das ko***n jedem ist es das seine aber die apple-jünger kann ich nicht ausstehen

  • Am 19. Dezember 2012 um 23:36 von Heinz

    Das iPhone langweilt Technik Fans. Es gibt 1 Model, und das ~hatte~ auch noch jeder (mittlerweile hat Android ja den Markt erobert). Man hat zwar eine Sicheren Markt (ITUNES), aber ohne einen Jailbreak möchte man das Ding einfach nur irgendwo in eine Schublade legen und es vergessen weil schnaaarrrchhhhh….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *