Social-Browser RockMelt kommt aufs iPad

Das Start-up RockMelt hat seinen gleichnamigen Social-Networking-Browser als App für Apples iPad veröffentlicht. Er bietet Basisfunktionen für Twitter und Facebook wie Retweets, Statusaktualisierung, Pinnwand-Notizen und Chats. Nutzer können auch News- und RSS-Feeds hinzufügen.

Mit der Zeit soll der Browser lernen, was den Nutzer interessiert, und ihm auf Basis dieser Erkenntnisse Vorschläge für möglicherweise interessante Inhalte unterbreiten. Außerdem lassen sich Kommentare wie “like”, “want” und “lol” zu Nachrichten, Fotos oder anderen Medien hinzufügen.

Generell soll Rockmelt es erleichtern, neue Webinhalte zu entdecken – etwa durch Hinweise von Freunden – und sie wiederum selbst weiterzuempfehlen. Hinzu kommen eine Websuche und eine werbefreie Aufbereitung von Webseiten in Magazinform. Auch eine Offline-Funktion zum späteren Lesen von Webseiten ohne aktive Internetverbindung ist an Bord.

Bisher war Rockmelt außer auf dem Desktop nur für Apples iPhone verfügbar. Eine erste Betaversion des von Tim Howes und Eric Vishria entwickelten Browsers erschien 2010. Das Start-up wird unter anderem von der Investmentfirma des Netscape-Mitgründers Marc Andreessen unterstützt.

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Social-Browser RockMelt kommt aufs iPad

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *