RapidShare bringt Android-App

Android-App (Bild: RapidShare)

Der Cloud-Speicherdienst RapidShare hat sich eine weitere Plattform erschlossen: Er ist jetzt als App für Android-Smartphones und -Tablets erhältlich. Neben Up- und Download-Hilfsmitteln sind spezielle Features für Audio, Video, und Fotos vorhanden.

So lassen sich Wiedergabelisten der Clouddateien anlegen und auf dem Smartphone abspielen. Ein Modul namens Instant Media ermöglicht den Anwendern, Bilder und Videos erst aufzunehmen und direkt in den Onlinespeicher zu transferieren. Außerdem lässt sich in den Einstellungen der Zugriff über WLAN-Netzwerke gesondert konfigurieren.

Die App ist in zwei Versionen erhältlich: Bezahlkunden von RadpiShare – also solche mit RapidPro-Konto – bekommen die App kostenlos. Wer umgekehrt nur ein Gratis-Cloudkonto hat, muss für die App 2,99 Euro zahlen. Der Funktionsumfang ist identisch.

Bisher war RapidShare nur auf dem iPad und iPhone mit einer nativen App vertreten. Dort gelten die gleichen Preise wie in Google Play. Freilich ist RapidShares Web-Interface zudem für fast jeden modernen Browser geeignet – wenn auch weniger komfortabel.

Die App erfordert Android 2.2 oder höher. Sie nimmt 3,5 MByte Speicherplatz ein.

Download:

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu RapidShare bringt Android-App

  • Am 25. September 2012 um 08:58 von Clarke33

    Wozu soll das gut sein?

    Wer zieht sich denn shon Raubkopien von Videos und Windows-Software auf sein Smartphone?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *