iFixit hat das iPhone 5 zerlegt

Kurz nach dem Verkaufsstart des iPhone 5 haben die Spezialisten von iFixit.com in Zusammenarbeit mit MacFixit-Australien das neue Apple-Smartphone zerlegt. Große Überraschungen fördert die Maßnahme nicht zutage. Dafür herrscht nun Gewissheit hinsichtlich vieler technischer Daten, die Apple offiziell nicht verraten hat.

iPhone 5 von iFixit geöffnet

Der Arbeitsspeicher ist – wie bereits im Vorfeld vermutet wurde – 1 GByte groß. Da sich Apple seit einiger Zeit mit Samsung vor Gericht streitet und die Abhängigkeit von dem koreanischen Konzern vermindern möchte, überrascht es auch nicht, dass der Speicherchip nicht von Samsung stammt, sondern von Elpida. Offenbar handelt es sich dabei um LP-DDR2-Speicher

Als LTE-Chip kommt der Qualcomm MDM9615M zum Einsatz, der mehrere Frequenzbänder unterstützt. Damit ist das Smartphone prinzipiell kompatibel zu den weltweit verfügbaren LTE-Netzen. Das Problem des von Apple in Europa angebotenen Modells wurzelt darin, dass es mit 1800 Megahertz nur zu einer der verfügbaren LTE-Frequenzen kompatibel ist. Diese wird in Deutschland lediglich von der Telekom und bislang in 60 Städten genutzt. Außerhalb dieser Städte oder in anderen Mobilfunknetzen ist die versprochene LTE-Bandbreite von bis zu 100 MBit/s nicht verfügbar.

Gewissheit herrscht dank iFixit nun auch in Sachen Akku. Dieser stammt von Sony und verfügt über eine Kapazität von 1440 mAh (5,45 Wh, 3,8 V). Laut Apple reicht dies für eine Standby-Dauer von 225 Stunden und 8 Stunden Sprechzeit im 3G-Netz. Konkurrent Samsung setzt im aktuellen Spitzenmodell Galaxy S III auf einen Akku mit 2100 mAh, der bis zu 790 Stunden Standby bieten soll. Die Sprechzeit gibt Samsung mit 12 Stunden an.

Ungeklärt ist weiterhin, welchen 3D-Chip im iPhone 5 zum Einsatz kommt. Er ist integraler Bestandteil des A6-Prozessors. Viele tippen auf das von Apple im iPad 3 verwendete PowerVR-Modell SGX543MP4. Insgesamt lässt sich laut iFixit das iPhone 5 gut für Reparaturzwecke öffnen. Es erhält von den Spezialisten ein Rating von 7 bei 10 möglichen Punkten. Das iPhone 4S kam nur auf 6 Punkte.

Apple iPhone: Technische Daten

Modell iPhone 4S iPhone 5
Erscheinungsjahr 2011 2012
Bezeichnung iPhone 4,1 iPhone 5,1
Codename N94 N41AP
CPU Apple A5 Apple A6
Architektur ARM Cortex 9 Apple ARMv7
Taktfrequenz 800 MHz 1000 MHz
L1-Cache 32 + 32 KByte 32 + 32 KByte
L2-Cache 1 MByte 1 MByte
Prozessortyp Dual Core Dual Core
GPU PowerVR SGX543MP2 PowerVR SGX543MP4*
RAM 512 MByte 1024 MByte
Flashspeicher 16, 32, 64 GByte 16, 32, 64 GByte
Displaygröße 3,5 Zoll 4 Zoll
Format 3:2 16:9
Auflösung 640 x 960 Pixel, 326 ppi 640 x 1136 Pixel 326 ppi
Digitalkamera 8 Megapixel 8 Megapixel
Frontkamera ja, 0,3 Megapixel, 640 × 480 Pixel ja, 1,2 Megapixel, 720p
Mobilfunk EDGE, UMTS/HSDPA/HSUPA/HSPA+ wie bisher + LTE (Telekom)
WLAN 802.11 b/g/n 802.11 b/g/n
Max. unterstützte iOS-Version 6.0 6.0
Gewicht 140 Gramm 112 Gramm
Abmessungen 115,2 x 58,6 x 9,3 mm 123,8 x 58,6 x 7,6 mm
Akku 1432 mAh 1440 mAh
Testbericht ZDNet-Test


*keine offiziellen Angaben

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu iFixit hat das iPhone 5 zerlegt

  • Am 21. September 2012 um 20:56 von Radoje Stojisic

    Der Akku ist doch ein Witz, wieso nur so einen kleinen Akku ?

    • Am 22. September 2012 um 17:42 von Jan

      Alle paar 100 mA machen es gleich wieder dicker und schwerer :( Es soll sich vom 4S doch absetzen ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *