Bericht: Yandex stellt in Russland Kartendienst für iOS 6

Apple integriert ein API von Yandex in seine Kartenanwendung. Es liefert bei einer Suche Informationen über lokale Angebote wie Restaurants und Geschäfte. Yandex ersetzt angeblich in Russland auch Google als in Safari voreingestellter Suchanbieter.

Die russische Suchmaschine Yandex versorgt Apples neue Kartenanwendung Maps in iOS 6 mit Daten für den russischen Markt. Wie TechCrunch berichtet, hat der iPhone-Hersteller das Application Programming Interface des russischen Google-Konkurrenten integriert. Es liefert bei einer Suche Informationen über lokale Angebote wie Restaurants und Geschäfte. Zuerst hatte AppleInsider in Russland von der neuen Funktion berichtet.

Apple führt mit iOS 6 eine eigene Kartenanwendung ein. Zuvor hatte das Unternehmen Googles Kartendienst Maps mit iOS ausgeliefert. Aufgrund der Konkurrenz zwischen beiden Firmen entschied sich Apple offenbar, Googles Anwendungen zu entfernen. TechCrunch zufolge benötigte Apples Kartenprogramm jedoch Verstärkung in Russland, weswegen die Wahl auf Yandex als Partner gefallen sei.

YandexDie russische Suchmaschine Yandex liefert in Russland Daten für Apples Kartenanwendung in iOS 6 (Bild: Yandex).

Die Partnerschaft zwischen Yandex und Apple soll sich aber nicht auf Kartendaten beschränken. Laut den Quellen von TechCrunch stehen die beiden Firmen kurz vor der Unterzeichnung eines Suchabkommens, das Yandex in Russland zur voreingestellten Suchmaschine in Safari macht.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple in einem bestimmten Land einen anderen Suchanbieter als Google voreinstellt. Anfangs des Jahres ersetzte der iPhone-Hersteller in China Google durch den dortigen Marktführer Baidu.

Die finale Version von iOS 6 wird Apple am 19. September freigeben. Auf dem iPhone 5 und dem neuen iPod Touch ist sie vorinstalliert. Darüber hinaus lassen sich iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS, das neue iPad, iPad 2 und die vierte Generation des iPod Touch auf iOS 6 aktualisieren.

Seit vergangener Woche ist die Goldmaster-Version (Build 10A403) von iOS 6 im Umlauf. Sie bringt unter anderem kleinere Neuerungen und Leistungsverbesserungen für die neu integrierte Kartenanwendung. Dazu gehören zusätzliche 3D-Daten von Städten wie New York oder Rom. Auf Basis dieser Daten erstellt das Programm fotorealistische, interaktive 3D-Ansichten von Straßenzügen und Gebäuden, die der Nutzer virtuell überfliegen kann.

Außer der Kartenanwendung bringt iOS 6 noch rund weitere 200 Neuerungen mit. Hierzu zählen erweiterte iCloud-Funktionen, ein Tresor für wichtige Kartendaten und Konfigurationsmöglichkeiten zum Schutz persönlicher Daten. Weitere Informationen zum neuen Mobilbetriebssystem bietet der Artikel “Apple iOS 6: Die wichtigsten Funktionen im Überblick“.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

 

Themenseiten: Apple, GPS, Google, Mobile, Yandex, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Yandex stellt in Russland Kartendienst für iOS 6

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *