Angebliches Foto: BlackBerry 10 London kommt ohne Tastatur

Mehrere Websites zeigen das von Hersteller Research In Motion noch nicht offiziell vorgestellte Smartphone BlackBerry 10 London. Der BlackBerry-Blog N4BB liefert Fotos, BlackBerryItalia.it sogar ein Video, auf dem auch der Akku zu sehen ist. Sollten sie echt sein, erinnert das Gerät in keiner Weise an bisherige BlackBerrys.

Angeblicher BlackBerry London (Bild: N4BB)

Angeblicher BlackBerry London (Bild: N4BB)

Das zusammen mit Porsches Designtochter realisierte Smartphone erweist sich bei N4BB als schlankes Gerät mit Touchscreen, aber ohne Tastatur, in einer “Revolvermetall” genannten Farbe. Das Foto zeigt eine Reihe von Apps, darunter Facebook, BlackBerry Messenger (BBM) und Docs To Go.

Als Ausstattung sind eine Dual-Core-CPU aus Texas Instruments’ Reihe OMAP mit 1,5 GHz, 1 GByte RAM, 16 GByte Speicher und eine 8-Megapixel-Kamera im Gespräch. Das Video aus Italien ergänzt sie um 1800 mAh Akkukapazität. Die Batterie kann der Anwender – anders als bei Apple – selbst wechseln.

Das Modell London ist als eines der ersten mit dem Betriebssystem BlackBerry 10 geplant, auf dem Research In Motions ganze Hoffnung ruht. Anfang nächsten Jahres wird es – wie das BlackBerry Liverpool – als Teil der “BlackBerry 10 L-Series” an den Start gehen, gefolgt von einer “BlackBerry 10 M-Series”.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Angebliches Foto: BlackBerry 10 London kommt ohne Tastatur

  • Am 8. September 2012 um 18:07 von TommesJay

    An den Autor:

    Wer bitte hat behauptet im fotografierten Prototypen werkelt ein OMAP? Ein Qualcomm S4 MSM8960T soll angeblich im Gerät landen…der OMAP ist im PlayBook und dem Dev Alpha.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *