Apple geht gegen Samsungs Galaxy S3 und Galaxy Note vor

Apple hat seine zweite Patentklage gegen Samsung beim Bezirksgericht in Nordkalifornien erweitert. Einem am Freitag eingereichten Schriftsatz zufolge hat der iPhone-Hersteller die Android-Smartphones Galaxy S3 und Galaxy Note zur Liste der Geräte hinzugefügt, mit denen Samsung Apples Patente verletzen soll.

Prozess Apple gegen Samsung

Wie AppleInsider berichtet ist die fragliche Klage unabhängig von dem Rechtsstreit, den Samsung kürzlich verloren hat. Sie habe sich ursprünglich gegen 17 Samsung-Produkte gerichtet, darunter das Galaxy Nexus. Ein vom Gericht in San José im Verlauf des Verfahrens ausgesprochenes Verkaufsverbot gegen das Galaxy Nexus war erst kürzlich wieder aufgehoben worden. Nun muss ein Berufungsgericht in der US-Hauptstadt Washington darüber entscheiden.

In dem neuen Schriftsatz wirft Apple Samsung vor, mit insgesamt 21 zwischen August 2011 und August 2012 veröffentlichten neuen Smartphones, Media-Playern und Tablets gegen Apples Patente zu verstoßen. Neben dem Galaxy S3 und dem Galaxy Note ist dort auch das Galaxy Note 10.1 aufgeführt.

Apple hat das Galaxy S3 wohl auch ins Visier genommen, weil sich das Mobiltelefon bei Verbrauchern offenbar großer Beliebtheit erfreut. Bis Ende Juli wurden laut Samsung schon mehr als 10 Millionen Stück verkauft. Analysten zufolge hat das Galaxy S3 Samsung zudem dabei geholfen, seinen Vorsprung vor Apple im Smartphonemarkt weiter auszubauen.

Schon im Juni hatte Apple versucht, ein Verkaufsverbot gegen das Galaxy S3 zu erwirken. Zu dem Zeitpunkt schloss die zuständige Richterin Lucy Koh Apples Antrag wegen Überlastung von einer geplanten Anhörung aus, ohne jedoch ein neues Datum festzulegen.

[mit Material von Edward Moyer, News.com]

Neueste Kommentare 

15 Kommentare zu Apple geht gegen Samsungs Galaxy S3 und Galaxy Note vor

  • Am 3. September 2012 um 10:20 von Radoje Stojisic

    Ich weiß nicht mehr, was man dazu kommentieren könnte… Unglaublich

    • Am 3. September 2012 um 12:49 von Sven

      Es ist wieder einmal klar zu erkennen, Apple verkauft veraltete Technologie zu viel zu teuren Preisen und nun sehen sie ihre “Felle wegschwimmen” weil wieder mal ein Konkurrent ein unbestritten besseres Produkt zu einem besseren Preis auf den Markt gebracht hat. Apple macht sich immer mehr unglaubhaft und lächerlich. Wieder ein Grund mehr, Apple Produkte nicht zu kaufen und zu verpönen…

      @konness: “Wer sich kein Apple Produkt leisten kann, kann ja bei diesen Billiganbietern bleiben.”

      Samsung ist nun wirklich kein “Billiganbieter”, man sollte sich vorher sachkundig machen bevor man so etwas öffentlich behauptet. Samsung hat sich in den letzten Jahren zum Branchenprimus gemausert! In der Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik ist Samsung Marktführer, weil Samsung Produkte mit sehr guter Qualität zu vergleichbar guten Preisen anbietet und immer wieder Innovationen auf den Markt bringt… Falls Du einen LED oder Plasma Fernseher (egal welcher Marke) besitzt, verfügst auch Du mit hoher Wahrscheinlichkeit auch über ein Samsung Produkt, denn Samsung baut weltweit über 90% der Panels für Fernseher…

      Apple Produkte sind in ihrer technischen Entwicklung 5 Jahre zurück und preislich 5 Jahre voraus. Selbst dran Schuld wer sich trotzdem so etwas kauft…

  • Am 3. September 2012 um 10:28 von DD

    Totaler Blödsinn!
    Langsam wirds wirklich peinlich.
    Diesmal muss man wirklich zu Samsung halten.
    Das Galaxy S3 und Note verletzt doch überhaupt keine Patente.
    Schon garnicht im Design. Ich persönlich bin zwar mittlerweile ein “Fan” von Apple geworden, weil mich die Produkte einfach überzeugen. Aber irgendwo geht das dann doch zu weit.
    Das kommt fast so rüber, als wolle Apple jede Geräte vernichten die eine ähnliche Funktion haben wie ihres. Demnach jedes Smartphone und jedes Tablet.
    Wegen solchen “rumheulerreien” wird der Fortschritt enorm gebremst.

    • Am 3. September 2012 um 10:46 von Frank

      Genau das ist es ja, warum es bei den Patentstreitigkeiten geht: Um Geld und Vormachtsstellung.

    • Am 3. September 2012 um 11:34 von konness

      heute war zu lesen, dass es bei Samsung Kinderarbeit gibt. Bevor man Apple-bashing betreibt sollte man schon mal entscheiden, wer hier moralisch richtig handelt und wer nicht…
      Samsung ist inzwischen als Plagiator verurteilt. Wer sich kein Apple Produkt leisten kann, kann ja bei diesen Billiganbietern bleiben.

      • Am 3. September 2012 um 12:26 von Thomi

        Stimmt Apple die über Foxconn ebenfalls Kinder arbeiten lassen. Kann man moralisch schon eher verantworten. Zumal die völlig veralteten Geräte, dazu noch überzogen teuer sind.

      • Am 12. September 2012 um 16:54 von pcfreak

        1. Samsung ist Zulieferer von Apple.
        2. Hat Apple auch von anderen Firmen “plagiiert”, nur haben die keine Klage eingereicht.
        3. Es geht nur um Geld.

  • Am 3. September 2012 um 11:10 von JSG

    Soll Äppel weitermachen…

    Ich vermute fast, die Zahlen hinter der Fassade sind erschreckend. Nicht absolut gesehen, aber in Relation zu dem was der Apfelkonzern zuletzt gewohnt war. Weshalb sonst sollten sie so ausholen?

    Im Internet kursiert schon (zwar nicht offizielle, dennoch!) Samsung-Werbung, die das Galaxy S3 neben dem 4S darstellt mit einem Apple-Zitat aus dem Prozess, etwa so: “Im Grunde dasselbe wie das iPhone”, und dann der Zusatz “…nur mit größerem Bildschirm, leistungsfähigerem Prozessor, für den kleineren Preis.”

    Und wer weiß, ob nicht Samsung auch inoffizielle Viral-Werbung machen wird… ;-)

    • Am 3. September 2012 um 17:55 von witti

      Hast Du einen link zu dieser Samsung-Werbung?

  • Am 3. September 2012 um 11:30 von Moritz

    Irgendwo ist es lachhaft was Apple da abzieht. Und ich habe immer gedacht Apple sei ein vernünftige Unternehmen aber da habe ich mich wohl getäuscht.
    Soll Apple doch lieber froh sein das sie so hochwertige Hardware von Samsung beziehen kann.
    Naja jedem das seine.
    Hoffentlich versteht es Samsung langsam mal das Apple sich am besten einen neuen Zulieferer Suchen sollte. Sofern Samsung nicht mit Apple einen Vertrag hat in Sachen zuliefern.

  • Am 3. September 2012 um 11:46 von Moe87

    Liebe Leute, es ist absolut nicht Lächerlich, ganz im Gegenteil, es ist sogar ausgesprochen ernst…es ist immer Ernst wenn es um Geld geht.
    Hier geht es darum dass ein Unternehmen unmengen Geld in die Forschung investiert bei enorm viel “Ausschuss”. Die Ergebnisse werden dann natürlich patentiert, sei es noch so eine Kleinigkeit. Es ist nicht gesagt dass niemand anders diese Funktionen dann nutzen darf, er muss eben die entsprechenden Patentgebühren bezahlen. Ich halte mich mit Bewertungen meist zurück, aber das Argument ” Die Bremsen den Fortschritt aus” ist einfach ein schmarn. Fortschritt hat man nur wenn man etwas neues probiert, eine andere Idee ins Spiel bringt. Es ist eher das Gegenteil der Fall. Wenn bestimmte Unternehmen Ideen anderer “klauen” und damit davon kommen, dann wird es langfristig dazu führen dass man sich mit der Forschungsarbeit zurückhält, da diese sich ja offenbar nicht rentiert. Ich bin nun wirklich kein Apple Fan, aber ich hoffe dass ihre Klagen auch außerhalb Kaliforniens Erfolg haben werden, Samsung wird das ohne groß Federn zu lassen verkraften aber ordentlich aufgerüttelt werden.

    Just my 2 Cents :)

  • Am 3. September 2012 um 11:46 von Holger Frische

    Der folgende Satz im Artikel regt mich am meisten auf und trifft den Hauptgrund der Apple-”Aktion”:

    Zitat: “Apple hat das Galaxy S3 wohl auch ins Visier genommen, weil sich das Mobiltelefon bei Verbrauchern offenbar großer Beliebtheit erfreut.”

  • Am 3. September 2012 um 12:00 von Matthias

    Schon traurig, wenn Apple den Markt nur noch durch Klagen für sich beanspruchen kann, anstatt durch ihre Produkte.

    Die Kundschaft weiß inzwischen, Samsung machts besser und dabei noch günstiger. Wer will noch 3.5 Zoll Bildschirme, wer will selbst noch 4 Zoll (iPhone 5), selbst das ist vielen Käufern inzwischen zu klein.

    Vor allem, wer will soviel Geld ausgeben und sich an einen iPhone Knebelvertrag binden, für Funktionen welche ein einfaches Android Smartphone für 200€ auch schon beherrscht?

    Ich hab das S2 und spekuliere auf das Note 2 oder das S3, wobei das S2 dem iPhone ja schon überlegen ist :)

  • Am 6. September 2012 um 00:19 von Paul B.

    Eigentlich sollte Motorola als Erfinder des Handys Apple verklagen !!

    Die Firma Apple sollte das machen wofür sie eigentlich stehen sollte und zwar Hochwertige Geräte herstellen.

    Die leite Bei Apple können nur vorhandene Techniken kombinieren bzw. zukaufen um hier ein Produkt zu vermarkten das es in einer anderen Form schon gibt.

    Apple sollte den Ball mal Richtig flach halten was Technische Entwicklung betrifft, hängen mir allem hinten an.

    Ihr Rachefeldzüge alias Geschmacksmusterverletzung wird denen noch den Hals brechen.

    Die Sägen gerade an dem Ast auf dem sie sitzen !!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *