Chinesischer iPhone-Nachbau läuft unter Android

Das Goophone I5 kombiniert die angebliche Optik des iPhone 5 mit dem Google-Betriebssystem. Für 195 Euro kommt es mit einem 3,5-Zoll-Bildschirm. Die Auflösung beträgt 940 mal 640 Pixel.

In Hongkong werden schon Smartphones verkauft, die angeblich dem iPhone 5 ähneln. Bei näherem Hinsehen erweisen sie sich aber als Android-Modelle. Der Hersteller verwendet dafür auch den Namen „Goophone I5“.

Goophone

Während das echte iPhone 5 Gerüchten zufolge einen größeren Bildschirm als frühere Modelle haben soll, muss sich der Nutzer des Goophone mit 3,5 Zoll zufriedengeben. The Register berichtet zudem von 940 mal 640 Pixeln Auflösung und einer 1,3-Megapixel-Kamera.

Dass Goophones das neuste Apple-Gerät kopieren, hat schon Tradition. Im vergangenen Jahr wurde in Hongkong ein Goophone Y5 4S angeboten. das dem iPhone 4S bemerkenswert ähnelt. Es ist in Schwarz und Weiß lieferbar. Die Website in chinesischer Sprache gibt einen Preis von 1550 Yuan an; das wären etwa 195 Euro.

Apples diesjährige iPhone-Pressekonferenz wird wohl am 12. September stattfinden. Auf diesen Termin haben sich auch Apple nahestehende Medien wie New York Times und Wall Street Journal geeinigt. Umstritten bleibt, welche Eigenschaften das Gerät mitbringen wird – und ob Apple parallel neue iPads und vielleicht sogar ein iPad Mini einführt.

[mit Material von Amanda Kooser, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Apple, China, Google, Mobile, Smartphone, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Chinesischer iPhone-Nachbau läuft unter Android

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. September 2012 um 7:20 von Tom

    Hat Samsung ein Zweitwerk in China?

    • Am 2. September 2012 um 20:29 von VyDuc

      alle Werke von iPhone liegen in China, also noch Frage?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *