Amazon öffnet sich für andere E-Book-Shops

Von ihm vertriebene Bücher können jetzt etwa Barnes & Noble oder auch Apple ins Programm nehmen. Zuletzt gab es Proteste gegen einen Exklusivvertrag zwischen Amazon und DC Comics. Barnes & Noble entfernte aus Protest sogar die Printausgaben aus den Regalen.

Amazon hat einen Vertrag mit einem Distributor von Büchern geschlossen, der es seinen Konkurrenten erlaubt, E-Books aus dem Amazon-Programm zu vertreiben. Über das Abkommen zwischen Amazons New Yorker Verlagstochter und der Ingram Content Group berichtet PaidContent. Amazon verfügt allerdings über eine zweite Verlagseinheit an der Westküste, deren Bücher nicht eingeschlossen sind.

Amazon Kindle

Das Abkommen bedeutet, dass etwa Barnes & Noble oder auch Apple von Amazon New York vertriebene Titel in ihren E-Book-Shops verkaufen können. Dies dürfte die Spannungen im E-Book-Markt mindern. Zuletzt hatten sich die Konkurrenten etwa über einen Exklusivvertrag zwischen Amazon und DC Comics beschwert, in dessen Rahmen 100 Graphic Novels exklusiv für das Amazon-Tablet Kindle Fire aufbereitet wurden.

Als dieser Vertrag bekannt wurde, nahm Barnes & Noble umgehend die Druckausgaben der Comics aus seinen Regalen. Es teilte mit, man verkaufe keine Bücher, an denen man nicht auch die digitalen Vertriebsrechte habe. Eine weitere große US-Bücherkette, Books-a-Million, schloss sich dem Protest an.

Der Vertrag verpflichtet die anderen Partner der Ingram Content Group aber nicht, Amazon-Titel zu führen. Insbesondere Apple dürfte daran gar kein Interesse haben. Es hält Amazon für die „treibende Kraft“ hinter einer Untersuchung des Justizministeriums zu Preisabsprachen im E-Book-Bereich.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Themenseiten: Amazon, Apple, Barnes & Noble, E-Books, E-Commerce

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon öffnet sich für andere E-Book-Shops

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *