IFA: Samsung stellt erstes Smartphone mit Windows Phone 8 vor

Das Ativ S kommt mit einem 4,8 Zoll großen HD-Super-AMOLED-Display und einer 1,5 GHz schnellen Zweikern-CPU. Es wird mit 32 oder 64 GByte internem Speicher verfügbar sein. An Bord sind WLAN, HSPA+, NFC, ein MicroSD-Slot und zwei Kameras.

Samsung hat auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin das weltweit erste Smartphone mit Microsofts kommendem Mobilbetriebssystem Windows Phone 8 präsentiert. Das Ativ S besitzt einen 4,8 Zoll großen HD-Super-AMOLED-Screen und wird von einem Dual-Core-Prozessor mit 1,5 GHz Takt angetrieben.

Das Ativ S ist das erste Smartphone mit Windows Phone 8 (Bild: Samsung).Das Ativ S ist das erste Smartphone mit Windows Phone 8 (Bild: Samsung).

Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß, der interne Speicher je nach Ausführung 32 oder 64 GByte. Neu in Windows-Phone-8-Geräten: Es gibt einen MicroSD-Kartenslot zur Speichererweiterung. Außerdem ist die Nahfunktechnik NFC an Bord, die unter anderem schnellen Datentransfer zwischen Geräten oder mobiles Bezahlen ermöglicht.

Neben einer 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz für Foto- und Videoaufnahmen auf der Rückseite bietet das Ativ S eine 1,9-Megapixel-Webcam in der Front für Videotelefonie. An Verbindungsmöglichkeiten sind unter anderem WLAN nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth 3.0 und UMTS mit HSPA+ (bis zu 42 MBit/s im Downstream) vorhanden.

In dem nur 8,7 Millimeter dünnen Gehäuse verbaut Samsung einen Akku mit 2300 Milliamperestunden. Zur Laufzeit macht es keine Angaben. Das Display wird von einer Scheibe aus Cornings kratzfestem Gorilla-Glas geschützt.

Microsofts neues Betriebssystem ergänzt Samsung um seine Anwendungen Music Hub und Media Hub, die Nutzern Zugriff auf Musiktitel und andere Inhalte geben. Einige stehen allerdings nur in den USA zur Verfügung.

Mit der Vorstellung des Ativ S auf der IFA ist Samsung Nokia ein paar Tage zuvorgekommen. Die Finnen werden ihr erstes Gerät mit Windows Phone 8 voraussichtlich kommende Woche auf einer gesonderten Veranstaltung enthüllen.

Wann und zu welchem Preis das Ativ S auf den Markt kommen wird, ist noch unklar. Wie ZDNet.com von einer Quelle erfahren hat, plant Microsoft den offiziellen Windows-Phone-8-Launch für den 29. Oktober. Erste Geräte sollten dann ein bis zwei Wochen später, also Anfang November, erhältlich sein.

[mit Material von Jessica Dolcourt, News.com, und Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Themenseiten: IFA, Mobile, Samsung, Smartphone, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu IFA: Samsung stellt erstes Smartphone mit Windows Phone 8 vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. August 2012 um 13:17 von Holm

    Was ist das für eine Hässliche Oberfläche?

    • Am 30. August 2012 um 16:39 von Jack

      Es wird einsam um dich!

  • Am 30. August 2012 um 16:57 von G.Blanke

    Ein sehr schönes Smartphone, komme jetzt in Zweifel welches ich mir kaufe,
    wollte eigentlich das neue Nokia aber das hier ist auch nicht schlecht! Hmm

  • Am 30. August 2012 um 21:16 von horst

    Super Telefon, leider ist da dieses hässliche Betriebssystem von Steve Ballmer drauf… schade, dass Samsung seine Zeit mit diesem Blindgänger verschwendet! Aber wisst Ihr, wer wirklich seine Zeit verschwendet? Nokia, die haben sich nämlich einen MS-Trojaner Namens „Flop“ eingefangen und der ist gegen ein Megageschäft mit Android-Geräten, sondern blutet Nokia lieber aus, um MS ein wenig Anschubhilfe zu geben… Aber wie schon gesagt: schönes Telefon aber mieses OS, also nicht kaufen!

    • Am 31. August 2012 um 9:15 von Ikarus

      Ich spekuliere mal…..
      Sie haben WindowsPhone noch nicht mal näher als beim vorbeilaufen gesehen?!

      ….hässlich – nun das ist Ansichtssache, jedenfalls um Längen frischer, stylischer als der Null-Acht-Fünfzehn-Mini-Icon-Wust bei iOS und Android.

      ….Flop, Rohrkrepierer? – wohl kaum, die Tendenzen gehen klar in Richtung Erfolg. Langsam, zugegeben, aber stetig.

      Und zur Bedienbarkeit etc. könnten sie ja nur was beitragen, wenn sie eine Ahnung davon hätten, wo ich nahezu jede Wette eingehe, dass sie das eben nicht haben – maximal vom Hörensagen. Man kann über die Optik des Starbildschirms geteilter Meinung sein, nicht aber über seine Funktionalität. Wer etwas anderes Behauptet, hat es schlicht noch nie benutzt. Das Live-Tile Prinzip ist unschlagbar. Ja, man vermisst hin und wieder die Widgets, die das Gestalten eines leeren Screens sehr individuell möglich machen. In der Abwägung zwischen Leistungsfähigkeit, dem smoothen Bedienkomfort, dem störungsfreien Betrieb (relativ natürlich) und der Optik eines individuellen Startscreens wähle ich Ersteres.

  • Am 31. August 2012 um 21:18 von carlo

    Windows? Nein danke.

    Den Schrott habe ich schon auf meinem PC. Brauch ich nicht auch noch auf meinem Handy.
    Android wird nicht mehr aus dem Markt zu verdrängen sein.
    Oder will Samsung den Nokia-Weg gehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *