HP gründet Mobility-Sparte unter Führung von Ex-Nokia-Manager

Hewlett-Packard hat eine neue Sparte namens Mobility geschaffen, die sich mit Tablets und anderen Geräten für Heimanwender beschäftigt. Das steht in einer von The Verge veröffentlichten internen Mail.

Logo von HP

Darin kündigt HP-Manager Todd Bradley an, Chef von HP Mobility werde Alberto Torres, der frühere Topmanager für das Betriebssystem MeeGo bei Nokia. Er nehme am 3. September die Arbeit bei HP auf. Neben Heimanwender-Tablets werde Mobility sich mit “zusätzlichen Bereichen und Gerätekategorien, in denen wir unserer Ansicht nach unseren Kunden etwas von der Masse Abweichendes bieten können”, beschäftigen. Weder Tablets mit Windows 8 noch Notebooks wechseln jedoch zur Geschäftseinheit Mobility.

Hewlett-Packard hat schon einmal erfolgreich ein Heimanwender-Tablet verkauft, nämlich (im Abverkauf zum Schleuderpreis von 99 Dollar) das zuvor gescheiterte Modell TouchPad mit dem Betriebssystem WebOS. WebOS wurde gerade in eine neue HP-Tochtergesellschaft namens Gram überführt.

An einem Tablet mit Windows RT hat HP bisher kein Interesse gezeigt, würde es hier doch mit Microsoft selbst und dessen Modell Surface konkurrieren. Dies wirft die Frage auf, welches Betriebssystem die Produkte von HP Mobility verwenden könnten – möglicherweise die eines Tages kommende WebOS-Weiterentwicklung von Gram? Oder doch Googles Android, wie so viele Konkurrenten?

Torres bringt als Ex-MeeGo-Chef Erfahrung mit Linux auf Mobilgeräten mit. Intel arbeitet derzeit daran, MeeGo mit LiMo zu TiZen zu verschmelzen. Parallel entwickelt ein finnisches Start-up namens Jolla Smartphones mit einem MeeGo-Derivat.

[mit Material von Sean Portnoy, ZDNet.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP gründet Mobility-Sparte unter Führung von Ex-Nokia-Manager

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *