Instagram 3.0 für Android und iOS führt Fotokarten ein

Auf ihnen ist auf Wunsch der Ort markiert, an dem ein Bild aufgenommen wurde. Dazu nutzt die App Geotagging-Daten. Weitere Neuerungen sind ein überarbeiteter Upload-Bildschirm sowie neu gestaltete Profil-, Hashtag- und Location-Seiten.

Instagram hat das erste größere Update für seine gleichnamige Foto-App seit der Übernahme durch Facebook veröffentlicht. Version 3.0 bringt unter anderem eine Kartenansicht, auf der markiert ist, wo ein Foto aufgenommen wurde. Dazu wertet das Programm die Geotagging-Daten aus, die Smartphone oder Tablet bei der Aufnahme erstellt haben.

Standardmäßig ist die Funktion „Photo Map“ laut Anbieter deaktiviert. Beim ersten Start kann der Nutzer festlegen, welche Bilder auf der Karte angezeigt werden sollen. Auf Wunsch lassen sich einzelne Fotos auch später von der Karte entfernen.

Instagram 3.0 zeigt den Aufnahmeort von Fotos auf Wunsch auf einer Karte an (Bild: Instagram).Instagram 3.0 zeigt den Aufnahmeort von Fotos auf Wunsch auf einer Karte an (Bild: Instagram).

Den Upload-Bildschirm haben die Entwickler ebenfalls überarbeitet. Er bietet nun ein größeres Eingabefenster für Bildunterschriften und aus dem Punkt Geotagging wurde „Add to Your Photo Map“. Dies müssen Nutzer auch auswählen, wenn sie ein Bild auf Foursquare veröffentlichen wollen.

Neu gestaltet wurden darüber hinaus die Profilseiten, der Reiter „Erkunden“ sowie die Hashtag- und Location-Seiten. In Foto-Feeds ist jetzt unendliches Scrollen möglich. Außerdem soll das Programm schneller und direkter reagieren. Unangebrachte Kommentare lassen sich ab sofort als Missbrauch oder Spam markieren.

Instagram 3.0 steht für Android und iOS zum kostenlosen Download bereit. Unter iOS können Bild-URLs neuerdings direkt aus der Anwendung heraus kopiert werden.

Themenseiten: Android, Facebook, Mobile, iOS, iPad, iPhone, instagram

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Instagram 3.0 für Android und iOS führt Fotokarten ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *